Ringwald errreichte das Halbfinale und fuhr damit das beste Weltcup-Resultat ihrer Karriere ein.
Hanna Kolb, auf Platz neun in der Qualifikation beste Deutsche, scheiterte als Dritte ihres Viertelfinals ebenso wie Lucia Anger als Sechste. Stefanie Böhler war als 41. bereits in der Qualifikation gescheitert, die über 15 km zehntplatzierte Nicole Fessel war nicht am Start.
Bei den Männern schaffte es Sebastian Eisenlauer wie Ringwald ins Halbfinale und erreichte als Elfter das drittbeste Ergebnis seiner Karriere. Den Sieg sicherte sich der Italiener Federico Pellegrino, der Norwegens seit März dauernde Erfolgsserie im Weltcup beendete.
Skilanglauf
Langlauf: Der Weltcup-Winter bei Eurosport
16/12/2015 AM 18:30
Davos
Dritter Sieg in Serie: Sundby auch in Davos nicht zu schlagen
12/12/2015 AM 15:41
Davos
Johaug deklassiert Konkurrenz, Fessel Zehnte
12/12/2015 AM 12:14