Den Sieg holte zum dritten Mal in diesem Winter Olympiasiegerin Marit Björgen aus Norwegen. Evi Sachenbacher-Stehle aus Reit im Winkl, die am Samstag ihren 30. Geburtstag feierte, belegte Platz 32.
"Im Wettkampf merkt man die Kälte nicht, aber wenn es wärmer wird, tut alles höllisch weh", stöhnte Fessel, um dann dem Glücksgefühl freien Lauf zu lassen: "Was für ein geiler Tag. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Es ist so schön." Jahrelang war die Allgäuerin dem Anschluss an die Weltspitze hintergelaufen und hatte schon an sich gezweifelt. "Doch das jetzt gibt mir die Motivation, bis Sotschi 2014 weiterzutrainieren."
Von der WM-Norm ist Evi Sachenbacher-Stehle noch meilenweit entfernt, konnte sich aber dennoch freuen. «Überall auf der Strecke haben die Leute ein Geburtstagsständchen gesungen. Ich musste richtig lachen. Trotz des Ergebnisses hat es Spaß gemacht, zu laufen. Allerdings könnte es schon etwas wärmer sein», meinte die Teamsprint- Olympiasiegerin. Auf der Strecke wurden zum Teil minus 20 Grad Celsius gemessen.
Dreitages-Tour
Teichmann und Göring verzichten
28/11/2010 AM 08:18
TV-Tipp:
Wintersport total bei Eurosport: Wir präsentieren Ihnen vom 26.-28.11.die Weltcups der alpinen Rennläufer aus Aspen und Lake Louise ebenso LIVE wie den Saisonstart der Skispringer und Nordischen Kombinierer sowie die Auftritte der Langläufer in Kuusamo!
Dreitages-Tour
DSV-Asse stark beim Cologna-Sieg
27/11/2010 AM 13:33
Skilanglauf
Nächster Langlauf-Rekord: Aukland läuft über 700 km
12/04/2021 AM 11:34