Der sechsmalige Biathlon-Weltmeister Martin Fourcade überzeugte bei seinem erstmaligen Ausflug zu den Langläufern mit Rang 22. Direkt im Anschluss reiste der Franzose zum Weltcup der Biathleten ins schwedische Östersund.
DSV-Hoffnungsträger Dobler begann stark, lag nach drei Kilometern sogar auf Rang sechs, fiel dann aber immer weiter zurück. "Ich bin das Rennen offensiv angegangen, habe dann aber Zeit verloren. Insgesamt kann ich mit dem Ergebnis gut leben", sagte Dobler in der ARD. Junioren-Weltmeister Florian Notz und Sebastian Eisenlauer blieben auf den Rängen 33 und 68 ohne Weltcup-Punkte.
Abgeschlossen wird die Mini-Tour mit einem Verfolger über 15 Kilometer. Der Gesamtsieger erhält 200 Weltcup-Punkte.
Kuusamo
Fessel überzeugt bei Johaug-Triumph
28/11/2015 AM 10:35
Verfolgen Sie dieses Event im Eurosport Player
Skilanglauf
Herrmann gute Zehnte beim Saisonstart
27/11/2015 AM 13:22
Skilanglauf
Zwischen Aufbruch und Absturz: Skilangläufern droht der Kollaps
26/11/2015 AM 11:38