"Ich bin total froh, dass ich mein Ziel erreicht habe. Aber es war ein brutal schweres Rennen. Am Ende war ich richtig, richtig blau", sagte Hennig in der "ARD".

Im Skiathlon der Männer über 30 km verpasste ein starkes deutsches Trio eine Platzierung unter den besten Zehn nur knapp. Beim Sieg des russischen Weltcup-Spitzenreiters Alexander Bolschunow landete Jonas Dobler (Traunstein) mit 20,9 Sekunden Rückstand auf Platz elf, Andreas Katz (Baiersbronn) wurde Zwölfter, Florian Notz (Römerstein) kam auf Rang 14.

Bansko
Weidle überzeugt bei der zweiten Abfahrt - Italienerinnen dominieren
25/01/2020 AM 11:35

Die norwegische Meute in Schach gehalten: Bolshunov siegt in Oberstdorf

Johaug zeigt erneut ihre Klasse

Erneut eine Machtdemonstration zeigte im Allgäu die norwegische Frontfrau Johaug. Die zehnmalige Weltmeisterin setzte sich im Massenstart über jeweils 7,5km im klassischen und freien Stil nach 40:05,2 Minuten mit 15,5 Sekunden Vorsprung auf ihre Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg durch. Johaug, die in ihrer zweiten Saison nach abgesessener Dopingsperre eine Klasse für sich ist, liegt nach zwölf Distanzwettbewerben der Saison nun bei zehn Siegen, einem zweiten und einem vierten Platz.

Hennig, die auf den letzten Kilometern den Anschluss zur großen Verfolgergruppe verlor, lag im Ziel 1:25,1 Minuten hinter Johaug. Die Oberstdorfer Lokalmatadorin Sofie Krehl kam auf auf Platz 18, Victoria Carl lief auf den 20. Rang. Der Weltcup in Oberstdorf ist für die Organisatoren die Generalprobe für die WM im kommenden Jahr (23. Februar bis 7. März 2021) an gleicher Stelle.

Das könnte Dich auch interessieren: Dreßen auf der Streif chancenlos - Heimsieg für "coolen Hund" Mayer

(SID)

Johaug nicht zu bändigen - Stadlober auf Podium: Das Finale in Oberstdorf

Eiskunstlauf
EM-Paarlauftitel an Boikowa/Koslowski - Hase/Seegert werden Fünfte
24/01/2020 AM 21:01
Pokljuka
Herrmann unaufhaltsam: Premierensieg für deutsche Biathletinnen
24/01/2020 AM 18:11