Getty Images

Größter Tournee-Vorsprung: Kobayashi Sechster, Malysz machte es dreistellig

Größter Tournee-Vorsprung: Kobayashi Sechster, Malysz machte es dreistellig
Von SID

06/01/2019 um 21:14Aktualisiert 06/01/2019 um 21:55

Der Japaner Ryoyu Kobayashi hat die 67. Vierschanzentournee mit einem Vorsprung von 62,2 Punkten auf den zweitplatzierten Deutschen Markus Eisenbichler gewonnen, dies ist der sechstdeutlichste Erfolg der Geschichte. Der klarste Gesamtsieg der Tournee-Historie gelang 2000/01 seinem Landsmann Adam Malysz, der sich mit 104,4 Punkten vor Janne Ahonen aus Finnland durchsetzte.

Die deutlichsten Siege der Tournee-Geschichte:

Vorsprung in Punkten Sieger Jahr

  • 104,4 Adam Malysz (Polen) 2000/01
  • 99,0 Matti Nykänen (Finnland) 1987/88
  • 69,6 Kamil Stoch (Polen) 2017/18
  • 69,2 Toni Nieminen (Finnland) 1991/92
  • 63,4 Björn Wirkola (Norwegen) 1966/67
  • 62,2 Ryoyu Kobayashi (Japan) 2018/19
  • 56,6 Sven Hannawald (Deutschland) 2001/02
  • 55,6 Jens Weißflog (DDR) 1983/84
  • 51,0 Toralf Engan (Norwegen) 1962/63
0
0