Siegel hatte sich am 19. Januar 2019 bei einem Sturz in Zakopane schwer verletzt und seither an seiner Rückkehr gearbeitet. Für das beste DSV-Ergebnis vor 999 Zuschauern sorgte Moritz Baer am Samstag als Zehnter. Die erste Reihe um Weltmeister Markus Eisenbichler, Karl Geiger und Andreas Wellinger war nicht am Start.

Weitere Teams fehlten sogar komplett: Springer aus Russland, Kasachstan und Finnland durften nicht nach Polen einreisen, aus Norwegen verzichteten viele Athleten wegen einer drohenden Quarantäne freiwillig. Das japanische Team flog erst gar nicht nach Europa.

Skispringen
Nach 18 Monaten: Siegel feiert Comeback bei Sommer-Grand-Prix
22/08/2020 AM 18:33

Alle weiteren Springen des Sommers wurden wegen der Corona-Pandemie gestrichen, darunter auch der für den 3. Oktober geplante Wettbewerb im sächsischen Klingenthal.

Das könnte Dich auch interessieren: Nach 18 Monaten: Siegel feiert Comeback bei Sommer-Grand-Prix

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

(SID)

Hannawald über seinen Burnout: "Hab mich gefühlt wie der letzte Sack"

Skispringen
Nach 407 Tagen: Olympiasiegerin Vogt zurück auf der Schanze
11/08/2020 AM 10:42
Skispringen
Nach 18 Monaten: Siegel feiert Comeback bei Sommer-Grand-Prix
22/08/2020 AM 18:33