Skispringen

Ex-Skispringer Romören an Krebs erkrankt

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Björn Einar Romören

Fotocredit: Imago

VonEurosport
16/07/2019 Am 10:41 | Update 16/07/2019 Am 11:07

Der frühere Skiflug-Weltmeister Björn Einar Romören (Norwegen) ist an Krebs erkrankt. Das machte der 38-Jährige am Dienstag in seiner Heimat öffentlich. Aktuell befindet sich Romören schon in einer Klinik in Oslo in Behandlung. "F*** Krebs. Im Frühling bekam ich die Nachricht, dass ich einen Tumor in meinem Rücken habe. Es ist eine schwierige Situation für mich und meine Familie", schrieb Romören.

Der ehemalige Weltrekordhalter zeigte sich aber optimistisch, den Krebs zu besiegen. "Ich bin in Behandlung und werde überleben. Ich habe eine lange und schwere Zeit vor mir, aber ich werde diesen Kampf gewinnen", stellte Romören klar.

2004 und 2006 hatte Romören mit der norwegischen Mannschaft Gold bei den Skiflug-Weltmeisterschaften gewonnen. Bei den Olympischen Spielen 2006 gewann er Bronze im Teamspringen.

Skispringen

Statt Olympische Spiele: Andreas Wank beendet seine Karriere

11/07/2019 AM 11:20

Im März 2005 stellte Romören mit einem Sprung auf 239 m einen Weltrekord auf, der fast sechs Jahre Bestand hatte.

(SID)

  • Du willst hinter die Kulissen schauen? Folge jetzt unserem Instagram-Account
Skispringen

Sensation nach 41 Monaten: Gelähmter Lukas Müller kann wieder gehen

14/06/2019 AM 09:24
Skispringen

Durchführung aller deutschen Weltcups geplant: Fans können hoffen

06/07/2020 AM 06:53
Ähnliche Themen
Skispringen
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen