Am Mittwoch wird die mit 100.000 Euro dotierte Serie wie geplant in Trondheim fortgesetzt. Für das entfallene Springen in Lillehammer suchen die Veranstalter nach einem alternativen Austragungsort.
In der Qualifikation für Lillehammer hatten am Montag Markus Eisenbichler und Richard Freitag für einen deutschen Doppelerfolg gesorgt, der zweifache Vize-Weltmeister Andreas Wellinger wurde Vierter. Im Gesamtklassement der mit 100.000 Euro dotierten "Raw Air"-Serie führt Doppel-Weltmeister Stefan Kraft (Österreich) mit 823,6 Punkten weiterhin deutlich vor Wellinger (802,7) und Eisenbichler (785,4).
Die Raw-Air-Serie sollte ursprünglich 16 Wertungssprünge in zehn Tagen auf den Schanzen in Oslo, Lillehammer, Trondheim und Vikersund (bis 18. März) umfassen. In die Gesamtwertung fließen neben den Ergebnissen in den Einzelwettbewerben auch die individuellen Leistungen in den Teamspringen sowie in der Qualifikation ein.
Lillehammer
Eisenbichler und Freitag: Deutscher Doppelerfolg in der Qualifikation
13/03/2017 AM 19:11
Wird der Wettbewerb in Lillehammer nicht nachgeholt, reduziert sich die Anzahl der Sprünge auf 14.
Skispringen
"Einzigartige Reise": Schlierenzauer beendet seine aktive Karriere
21/09/2021 AM 09:11
Skispringen
Nicht nur Freude: So erlebt Tande die Rückkehr ins Wettkampfgeschehen
19/09/2021 AM 10:28