Neben Eisenbichler überstanden auch die übrigen Deutschen um Constantin Schmid, Pius Paschke, Martin Hamann, Severin Freund und Andreas Wellinger die Qualifikation.
Eisenbichler und Granerud sind damit auch im vierten Einzelspringen der Saison am Samstag (16:00 Uhr live im TV bei Eurosport) die Favoriten.
In Abwesenheit von Vizeweltmeister Karl Geiger, dessen Frau das erste gemeinsame Kind erwartete, konnte sich allerdings kein weiterer DSV-Springer unter den besten Zehn platzieren.
Skispringen
Erweiterte Rolle für Schmitt: Olympiasieger wird Co-Kommentator
04/12/2020 AM 08:30
Schmid zeigte als Elfter aufsteigende Form, Paschke wurde 22., Hamann belegte Rang 29.

Wow! Eisenbichler räumt in der Qualifikation ab

Olympiasieger Wellinger, der seit seinem Comeback nach einem Kreuzbandriss noch keinen Weltcuppunkt gesammelt hat, kam gleichauf mit Ex-Weltmeister Severin Freund auf Platz 32.

Kuriose Quali: Kei Springer scheidet sportlich aus

Eine Ausscheidung war der Qualifikations-Durchgang nicht. Aufgrund von Corona-Problemen bei diversen Teams blieb das Teilnehmerfeld überschaubar, nur 51 Springer hatten gemeldet, um die 50 Wettkampfstarter zu ermitteln.

Eisenbichler exklusiv: "Das sind jetzt die Früchte dieser Arbeit"

Da der Russe Ilja Mankow wegen eines nicht korrekten Anzugs nicht springen durfte, zudem der Slowene Tilen Bartol und der Österreicher Jan Hörl disqualifiziert wurden, schied niemand sportlich aus.
Das könnte Dich auch interessieren: Überflieger Eisenbichler über seine Form: "Bin extrem dankbar"

Wellingers Quali: So sieht Schmitt die Leistung des Olympiasiegers

Nizhny Tagil
Überflieger Eisenbichler über seine Form: "Bin extrem dankbar"
03/12/2020 AM 14:34
Ruka
"Zeichen an die Konkurrenz": Eisenbichler verpasst Hattrick nur knapp
29/11/2020 AM 23:10