Stern fügte hinzu: "Es gibt immer Diskussionspunkte, wir sind grundsätzlich dankbar über Anregungen, wie wir unsere organisatorischen Abläufe verbessern können." Über die öffentliche Aussage von Eisenbichler und die Kritik an der Organisation seien die Verantwortlichen "überhaupt nicht glücklich".
Eisenbichler kritisierte die Veranstalter nach dem Qualifikations-Springen im "ZDF": "Die ganze Organisation war heute nicht ‘Tournee like’. Es war nicht so durchgetaktet, dass alles läuft. Natürlich ist Corona, aber das war bei den anderen Weltcups besser."
Der deutsche Top-Springer nannte die Umsetzung der Corona-Maßnahmen einen "Kindergeburtstag". Vor allem am Lift habe man immer ewig warten müssen, dort hätten sich immer mehr Leute getummelt, so Eisenbichler.
Oberstdorf
Polen kehren in die Tournee zurück: "Gute Nachrichten für den Sport"
29/12/2020 AM 11:50
Stern konterte den Topspringer: "Die Kritik an den Zuständen vor dem Aufzug liegt daran, dass wir nur eine begrenzte Personenanzahl in den Aufzug lassen können."
Vielmehr sprach er ein Lob aus: "Ich muss dem Landratsamt mit den Gesundheitsbehörden einen Riesendank aussprechen, weil sich viel Zeit investieren, um uns zu helfen, diese Veranstaltungen unter den schwierigen Bedingungen durchzuführen."
So seien alle sehr froh, dass sie die Veranstaltung in Zeiten eines harten Lockdowns überhaupt durchführen können. Jeder Einzelne "gibt sein Bestes", so der Generalsekretär.
Stern forderte: "Wir bitten die Beteiligten und die Athleten um Nachsicht und Geduld. Gewisse Einschränkungen oder weniger Komfort kommen da in manchen Bereichen automatisch mit, das muss jeder in dieser Pandemie-Situation akzeptieren."

Horngacher reagiert auf Eisenbichler-Kritik

Bundestrainer Stefan Horngacher regierte ebenfalls auf die Kritik: "Er ist ein bisschen über das Ziel hinaus geschossen", sagte der Österreicher am Dienstag.
"Er ist aber auch ziemlich emotionalisiert gewesen. Er hat lange warten müssen oben, der Wind war nicht gut, es war dann natürlich auch irgendwann kalt, und ich glaube, der Sprung war dann auch nicht so, wie er sich das vorgestellt hat", meinte der 51-Jährige.
Horngacher relativierte die Kritik von Eisenbichler: "Es ist alles gut organisiert hier, auch wenn es immer Sachen gibt, die es zu verbessern gilt."
Vierschanzentournee: Das Springen in Oberstdorf live im TV und Stream
Vierschanzentournee bei Eurosport: Ergebnisse, Zeitplan, Gesamtwertung
Die Vierschanzentournee 2020/21: Alle Springen - Qualifikation und Wettkampf - in Oberstdorf (28.12./29.12.), Garmisch-Partenkirchen (31.12./1.1.), Innsbruck (2.1./3.1.) und Bischofshofen (5.1./6.1.) LIVE im Free-TV bei Eurosport 1 und bei Eurosport auf Joyn!

Extra Time - der Podcast von Eurosport

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen EXTRA TIME auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Vor Tournee-Auftakt: Positiver Coronatest im DSV-Team
Oberstdorf
"Kindergeburtstag!" Eisenbichler kritisiert Veranstalter
28/12/2020 AM 18:19
Garmisch-Partenkirchen
Quiz: Kennst du alle Vierschanzentournee-Sieger?
26/12/2020 AM 18:32