Althaus, die zuletzt beim "Lillehammer Triple" das abschließende Springen sowie die Gesamtwertung gewonnen hatte, baute mit ihrem sechsten Karriere-Sieg die Führung im Gesamtweltcup aus und zeigte sich unbeeindruckt von der jüngsten Zwangspause. Das Heimspringen am vergangenen Wochenende war wegen warmer Witterung ausgefallen.
Auf der Schanzenanlage Les Tuffes im französischen Jura, die für die Olympischen Jugendspiele 2020 umgebaut worden war und nun ihre Weltcup-Premiere erlebte, belegte Sotschi-Olympiasiegerin Carina Vogt (Degenfeld) als zweitbeste Deutsche Platz sieben.
Juliane Seyfarth (Ruhla), die überraschend das erste Saisonspringen beim Auftaktwochenende in Lillehammer gewonnen hatte, kam nicht über Platz 16 hinaus. Ramona Straub (Langenordnach), in Lillehammer einmal Zweite, blieb als 17. ebenfalls hinter ihren Möglichkeiten zurück.
Lillehammer
Mit Video | Althaus und Straub feiern DSV-Doppelsieg in Lillehammer
02/12/2018 AM 15:35
Skispringen
Althaus denkt nicht ans Aufhören: Tournee als großes Ziel
27/04/2022 AM 08:27
Oberhof
Althaus springt beim Saisonfinale in die Top fünf - Slowenien dominiert
13/03/2022 AM 15:58