"Andreas Wank geht es aktuell gut, er zeigt keine Symptome", teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit.
Bereits am vergangenen Wochenende beim Weltcupauftakt im russischen Nischni Tagil war ein Teambetreuer des DSV positiv getestet worden.
Wank war wie alle anderen Betreuer des DSV-Skisprung-Teams in einem Einzelzimmer untergebracht und hat sich bereits nach dem internen positiven Test vom Mittwochabend in Isolation begeben.
Skispringen
Freitags Fall ins Bodenlose: "Die Motivation wird nicht leichter"
UPDATE 26/11/2021 UM 14:03 UHR
Der am Donnerstagmorgen in Ruka durchgeführte PCR-Test bei dem Team-Olympiasieger von 2014 fiel ebenfalls positiv aus. Wie lange Wank in Quarantäne bleiben muss, werden laut DSV weitere Tests zeigen.
Das könnte Dich auch interessieren: Geiger jubelt nach Traum-Auftakt in Nizhny Tagil: "Besser geht's kaum"
(SID)

Er lässt nichts anbrennen: Granerud fliegt zum Sieg

Nizhny Tagil
Vor Auftakt in Nizhny Tagil: Skisprung-Damen starten in neues Kapitel
UPDATE 24/11/2021 UM 10:37 UHR
Nizhny Tagil
Horngacher kritisiert russische Quarantäne: "Massiv schlecht"
UPDATE 22/11/2021 UM 11:48 UHR