Wellinger hatte nach 139,0 m im ersten Durchgang noch auf Platz zwei gelegen, rutschte danach aber mit einem schwächeren zweiten Versuch auf 130,0 m und insgesamt 247,5 Punkten noch aus den ersten Drei. Zum drittplatzierten Österreicher Kraft (257,5 Punkte) fehlten letztlich zehn Zähler.
Kot, der nach dem ersten Durchgang geführt hatte, feierte den ersten Sieg seiner Karriere. Prevc, im vergangenen Jahr überragender Sieger im Gesamtweltcup, gelang nach enttäuschendem Saisonverlauf sein erster Erfolg im WM-Winter und ist nun ein heißer Gold-Anwärter für die Titelkämpfe in Lahti (22. Februar bis 5. März).

Stoch und Domen Prevc enttäuschen

Skispringen
Schlierenzauer bangt um WM: Knieverletzung
06/02/2017 AM 12:49
Im ersten Durchgang war Prevc mit einem Sprung auf 143,0 m nur einen halben Meter unter dem Schanzenrekord des Norwegers Anders Fannemel aus dem Vorjahr geblieben.
Gesamtweltcup-Spitzenreiter Kamil Stoch (Polen) enttäuschte mit Platz 18 (205,1), bleibt aber im Gelben Trikot. Team-Olympiasieger Andreas Wank (Hinterzarten) hatte den zweiten Durchgang als 40. klar verpasst, Sloweniens Supertalent Domen Prevc schied gar als 50. und Letzter aus.

So feiert Polen Kamil Stoch in Zakopane

Oberstdorf
Wieder Wellinger-Rekord in Oberstdorf: "Extremst geil"
05/02/2017 AM 15:48
Skispringen
Kreuzbandriss bei Freund: Der Schock und die Folgen
24/01/2017 AM 22:27