Imago

Freund zurück auf der Schanze: Comeback naht

Freund zurück auf der Schanze: Comeback naht
Von Eurosport

31/08/2019 um 09:52Aktualisiert 31/08/2019 um 12:32

Der frühere Skisprung-Weltmeister Severin Freund nähert sich nach hartnäckigen Knieproblemen seinem Comeback. Der 31-Jährige absolvierte rund drei Monate vor Beginn der Weltcup-Saison erste Trainingssprünge. "Ich war endlich wieder auf der Schanze. Auch wenn es wieder verdammt lang war, kann ich sagen, dass sich das Warten gelohnt hat", sagt Freud in einem Video in den sozialen Medien.

Freund hatte nach zwei Kreuzbandrissen im vergangenen Winter sein Comeback gegeben, den Anschluss an die Weltspitze aber nicht geschafft. Eine Meniskusoperation im Februar beendete dann seine Saison vorzeitig.

Wann der ehemalige Gewinner des Gesamtweltcups seinen ersten Wettkampf bestreitet, ist allerdings noch offen. "Es ist wirklich extrem schön, nach der ganzen langen Zeit endlich wieder auf der Schanze zu sein. Wie man gesehen hat, es ist noch sehr Rohform, aber etwas Zeit bis zum Winter ist ja noch", sagte Freund.

Das deutsche Skisprung-Team kann ihm kommenden Winter, in dem weder eine WM noch Olympia ansteht, Verstärkung gut gebrauchen. Olympiasieger Andreas Wellinger fällt wegen eines Kreuzbandrisses für die gesamte Saison aus, die gleiche Verletzung erlitt im Januar David Siegel.

(SID)

Video - Schuster zum Abschied: "Ist die richtige Entscheidung"

02:49
0
0