"Es ist natürlich schade, dass so was genau vor dem Saisonstart passiert, aber ich werde das aushalten und meinen Weg fortsetzen", wird Schlierenzauer, Gewinner von 53 Weltcupspringen, in einer Mitteilung des österreichischen Skiverbandes ÖSV zitiert.

Skispringen Pyeongchang: Kot-Gala auf der Normalschanze

Für die Rückkehr in den Weltcup "werde ich mir aber keinen Stress machen. Man muss die Rückschläge annehmen, wie sie kommen, und dann weitergehen."
Skispringen
Schlierenzauer: So lief das ÖSV-Aus von Pointner wirklich
UPDATE 08/11/2021 UM 20:51 UHR

Schlierenzauer dauerverletzt

Schlierenzauer war Mitte Januar 2017 nach einjähriger Pause in den Weltcup zurückgekehrt. Zwölf Monate zuvor hatte der heute 27-Jährige seine Saison zunächst unterbrochen, im März 2016 erlitt er dann beim Skifahren in Kanada einen Kreuzbandriss. Anfang Februar 2017 stürzte er beim Skifliegen in Oberstdorf und erlitt dabei eine Innenbandverletzung im nun erneut lädierten rechten Knie.
Skispringen
"Einzigartige Reise": Schlierenzauer beendet seine aktive Karriere
UPDATE 21/09/2021 UM 09:11 UHR
Skispringen
Schlierenzauer aus Kader gestrichen: ÖSV greift vor Olympia durch
UPDATE 11/05/2021 UM 13:16 UHR