Als bester DSV-Adler zog der deutsche Skiflug-Rekordhalter Markus Eisenbichler mit 208,5 m auf Platz neun in den Wettkampf der besten 40 am Samstag (14.15 Uhr bei Eurosport) ein.
Pius Paschke als 28. (195,5 m) und Stephan Leyhe als 34. (182,5) sowie der über starke Leistungen im zweitklassigen Continental Cup kurzfristig ins Aufgebot gerückte Team-Olympiasieger Andreas Wank als 39. (178,0) schafften ebenfalls den Sprung ins Feld. Der Tournee-Elfte Karl Geiger schied hingegen mit schwachen 168,0 m als 46. überraschend aus.

Kraft in guter Form

Skispringen
Ohne Freitag in den Flug-Rausch: Wellinger soll es am Kulm richten
11/01/2018 AM 14:07
Der bei der Tournee enttäuschende Weltrekordler Stefan Kraft (Österreich) zeigte sich als Dritter mit 216,0 m in guter Verfassung. Der noch amtierende Weltmeister Peter Prevc (Slowenien), der sich den Titel 2016 beim bislang letzten Wettkampf am Kulm gesichert hatte, belegte mit 206,0 m Platz zwölf. Seinem Bruder Domen gelang am Freitag im ersten Trainingsdurchgang mit 233,0 m der weiteste Flug des Tages.
Richard Freitag (Aue), bestimmender Springer der ersten Saisonwochen, hatte nach seinem Sturz bei der Vierschanzentournee in Innsbruck auf einen Start am Kulm verzichtet. Der 26-Jährige soll in der kommenden Woche zur Skiflug-WM in seiner Wahlheimat Oberstdorf ins Team zurückkehren.
Skispringen
Schuster lobt furiose DSV-Adler - aber eine Gefahr droht
29/03/2021 AM 13:38
Planica
Der Skiflug-Weltcup in Planica live im TV und im Livestream
23/03/2021 AM 22:01