"Die Operation verlief sehr positiv", sagte der Operateur und Kniespezialist Dr. Manuel Köhne und erklärte: "Das vordere Kreuzband wurde durch die körpereigene Quadrizepssehne ersetzt und die eingerissenen Menisken genäht."

Leyhe wird voraussichtlich noch einige Tage in der Sana-Klinik bleiben, ehe er mit ersten Rehabilitationsmaßnahmen beginnen kann.

Skispringen
Raw Air: Weltcup in Trondheim abgesagt
12/03/2020 AM 15:56

Der 28-Jährige hatte bereits bei der Landung seines Sprungs in Trondheim "einen Stich im linken Knie" gespürt. Leyhe stürzte im Anschluss, blieb einige Minuten im Auslauf liegen und musste schließlich abtransportiert werden. Dennoch gab sich der DSV-Adler optimistisch:

Das ist bitter, aber jetzt gilt es, nach vorne zu schauen. Mit der erfolgreichen Operation sind die Voraussetzungen geschaffen, um in den nächsten Monaten konzentriert in der Rehabilitation zu arbeiten und dann die Heim-WM in Oberstdorf ins Visier zu nehmen.

Bundestrainer Stefan Horngacher reagierte geschockt auf die Diagnose. "Der verletzungsbedingte Ausfall ist sowohl für Stephan persönlich als auch für das gesamte Team sehr bitter."

Das könnte Dich auch interessieren: Skisprung-Saison abgebrochen: Kraft Gesamtsieger vor Geiger - Skiflug-WM erst 2021

Schwerer Sturz: Sorge um Skispringer Leyhe

Lillehammer
Stoch siegt in Lillehammer und übernimmt Raw-Air-Führung vor Leyhe
10/03/2020 AM 19:53
Lillehammer
Zwei Deutsche springen bei Prevc-Sieg aufs Podest
09/03/2020 AM 18:02