Spielbeginn

LIVE
Team - Großschanze - Herren
WM - 28 Februar 2015

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
19:27 

Mit diesem überraschenden Ergebnis möchte ich mich herzlichst von Ihnen verabschieden und würde mich freuen Sie beim nächsten Mal wieder begrüßen zu dürfen.

19:25

Deutschland konnte leider nicht an die bisherigen Leistungen bei dieser WM anknüpfen und muss sich am Ende mit Platz fünf zufrieden geben.

19:23

Hinter Norwegen und Österreich sichert sich Polen etwas überraschend die Bronze-Medaille. Dahinter landeten Japan, Deutschland, Slowenien, Russland und die Tschechische Republik auf den weiteren Plätzen.

19:19

Norwegen gewinnt mit einem Vorsprung von 20 Punkten auf Österreich den letzten Skisprungwettbewerb bei diesen Weltmeisterschaften in Falun. Österreich kann die tolle Serie von vier Titeln in Folge nicht ausbauen und muss sich am Ende mit Platz zwei und der Silbermedaille begnügen.

19:17

Rune Velta behält die Nerven. 121 Meter reichen zum Weltmeistertitel.

19:16

Der Olympiasieger landet bei 126 Meter - mehr war nicht drinnen bei den Verhältnissen - und Platz zwei hinter Österreich.

19:14

Der Pole Kamil Stoch wird vom Zitterbalken geschickt. Der Wind ist wieder aus dem Korridor.

19:13

Gregor Schlierenzauer sichert den Österreicher die Medaille. guter Sprung auf 129 Meter und Polen unter Druck.

19:12

Der Japaner lässt sich von den Bedingungen nicht beirren, 122 Meter für den Japaner und die momentane Führung.

19:11

Noriaki Kasai mit einer Luke weniger - nach dem Freund Sprung absolut berechigt.

19:10

Severin Freund mit einem unglaublichen Flug. 143 Meter für den Weltmeister. Perfekte Windbedingungen und der Deutsche mit dem Griff in den Schnee. Das war eng! Zum Glück ist nichts passiert.

19:08

Versöhnlicher Abschluss von Peter Prevc. 133 Meter sind gleichbedeutend mit der Tageshöchstweite im heutigen Wettbewerb.

19:06

Mikhail Maksimochkin mit einer unruhigen Luftfahrt und 110 Metern für den jungen Russen.

19:04

Roman Koudelka eröffnet den letzten Durchgang. Sauberer Sprung der bei 120,5 Metern endet.

19:03

Richard Freitag mit einem guten Versuch. 125,5 Meter bedeuten einen versöhnlichen Abschied für den Mixed-Weltmeister. Medaille wird es heute keine mehr geben für Deutschland.

19:01

Norwegen weiterhin ohne Probleme. 127,5 Meter von Anders Fannemel bedeuten wohl die Vorentscheidung.

19:00

Manuel Poppinger sichert Österreich wohl das Edelmetall - 129 Meter bedeuten den zweiten Platz derzeit.

18:59

Jernej Damjan mit Problemen bei der Landung. Vor dem Absprun muss der Slowene noch einmal abrudern. 120 Meter.

18:58

Japan holt auf. Taku Takeuchi landet bei 128 Metern und macht Druck auf Österreich, die in Kürze dran sind. Deutschland wird wohl die Medaille verpassen.

18:57

Jan Matura ebenfalls mit einem guten Satz bei schwierigen Bedingungen. 122 Meter für den Tschechen.

18:56

Jan Ziobro mit einem unglaublichen Sprung. Der polnische Wackelkandidat landet bei 125,5 Metern und hält Polen auf Silber-Kurs.

18:54

Dimitry Vassiliev erneut mit einem guten Satz auf 126,5 Metern. Tolle Leistung!

18:53

Norwegen führ weiterhin deutlich vor Polen und Österreich.

18:51

Markus Eisenbichler erneut mit einem durchschnittlichen Sprung - nur 119,5 Meter für den Deutschen.

18:50

Jacobsen bei 123 Metern mit ähnlichen Problemen bei der Landung - trotz Abzügen bleibt der Punkteabstand bestehen.

18:49

Michael Hayböck mit großen Problemen bei der Landung. Bei 122 Metern kann der Österreicher mit Mühe einen Sturz verhindern - das kostet Punkte.

18:48

Nejc Dezman mit 121,5 Metern. Slowenien bleibt weiterhin zurück.

18:48

Daiki Ito hält Japan weiter im Medaillenrennen. 122,5 Meter und Platz zwei hinter Polen.

18:46

Lukas Hlava mit einem "braven" Sprung. 113,5 Meter für den Tschechen!

18:45

Klemens Muranka mit vollem Risiko. 128 Meter und ein geschwindelter Telemark bedeuten die Führung.

18:45

Ilmir Hazedinov kann mit seine gute Form nicht ebstätigen. Nur 104,5 Meter für den Russen.

18:44

Norwegen nach dem Durchgang weiterhin mit 23 Punkten Vorsprung am Platz an der Sonne.

18:43

Michael Neumayer kann erneut nicht überzeugen. Nur 119 Meter für den Berchtesgadner.

18:41

Anders Bardal mit einem tollen Sprung. 125,5 Meter für den Weltmeister von 2013

18:41

Stefan Kraft mit einem guten Sprung. Der Österreicher setzt bei 126,5 Metern zum Telemark an.

18:40

Jurj Tepes kann nich mithalten - nur 116 Meter für den Slowenen.

18:39

Junhiro Kobayashi erneut mit einem Ausrufezeichen. 121 Meter bedeuten die souveräne Führung und der Druck auf Österreich steigt.

18:38

Jakub Janda landet bei 113,5 Metern. Der Tscheche mit großen Problemen in der Luftfahrt.

18:37

Piotr Zyla macht es besser. 123 Meter bedeuten vorübergehend die Führung.

18:35

Denis Kornilov eröffnet aus Gate 17 den finalen Duchgang. Der Russe landet bei soliden 114 Metern - selbe Weite wie im ersten Durchgang.

18:26

Verabschieden müssen wir uns hingegen von den Teams aus Schweden, Südkorea, Italien, Finnland und de Schweiz.

18:23

Um 18:35 soll es planmäßig mit dem zweiten Durchgang weitergehen.

18:21

Nach dem ersen Durchgang führt das Team aus Norwegen mit 429,9 Punkten deutlich vor Japan (411,8) und Österreich (410,5). Deutschland hatte mit den schwierigen Bedingungen zu kämpfen und liegt mit 394,3 Punkten derzeit auf Platz fünf.

18:16

Severin Freund mit undankbaren Bedingungen. Der Weltmeister hat keine Chance auf eine große Weite und landet bei 123 Metern - Deutschland auf Platz fünf.

18:14

Rune Velta bestätigt seine tolle Form. Mit 124 Metern baut der Weltmeister von der Normalschanze die Führung für Norwegen deutlich aus!

18:13

Schlierenzauer mit einem durchwachsenen Sprung. Der Österreicher kommt auf 119 Metern - Platz zwei für Österreich.

18:12

Peter Prevc kann nicht an seine Leistungen anschließen. Der Der Weltcup-Führende kommt nur auf 117 Metern.

18:10

Noriaki Kasai mit schwierigen Bedingungen. Der Altmeister kommt dank seiner Erfahrung auf 127 Meter und hält den Anschluss an die Medaillenränge.

18:09

Roman Koudelka kommt nur auf 116 Meter - Tschechien im Finale!

18:08

Kamil Stoch macht es dem Schweizer gleich. 129, 5 Meter sind nochmals um eine Spur weiter und die Führung für Polen.

18:07

Simon Ammann mit einem tollen Abschluss. 127 Meter bedeuten für den Schweizer mit geschummelten Telemark Platz fünf.

18:06

Altmeister Janne Ahonen muss sich mit 109 Metern begnügen - Finnland auf Platz zwei.

18:05

Mikhail Maksimochkin kommt auf 121,5 Meter und bringt die Russen in den finalen Durchgang.

18:04

Federico Cecon macht es seinen Teamkollegen gleich und springt nur enttäuschende 97 Meter.

18:03

Seou Choi macht es deutlich besser und setzt bei 112,5 Metern einen sauberen Telemark.

18:02

Carl Nordin landet bei 97 Metern. Ein versöhnlicher Abschluss für die schwedischen Springer.

17:50

Chil-Ki Kang macht es besser und lande bei 103 Metern.

17:49

Christian Inngjerdingen eröffnet den dritten Durchgang. Der Schwede landet wie schon seine Teamkollegen zuvor bei 94 Metern.

17:47

Schwacher Sprung von Markus Eisenbichler. 120,5 Meter sind leider zu wenig. Platz sechs und 36 Punkte Rückstand auf Österreich.

17:45

Anders Jacobsen kann mit 125 Metern kaum Boden auf Österreich gut machen - derzeit Platz zwei!

17:44

Michael Hayböck hält Österreich auf Kurs. Mit 124,5 Metern wird Österreich in Führung bleiben.

17:43

Nejc Dezman landet bei 117 Metern - Platz zwei!

17:42

Daiki Ito mit 120,5 Metern. Japan wird wohl keine Rolle mehr um die Medaillen spielen.

17:42

Lukas Hlava kann erneut nicht an seine tolle From der vergangenen Jahre anknüpfen und kommt nur auf 104,5 Meter - Platz fünf!

17:40

Klemens Muranka mit 120,5 Metern. Polen übernimmt die Führung!

17:39

Gregor Deschwanden muss dem starken Wind Tribut zollen. 111,5 Meter bedeuten derzeit Rang drei.

17:38

Lauri Asikainen muss bei 107, 5 Metern landen und Finnland nur auf Platz zwei.

17:37

Ilmir Hazedinov mit einem ersten Ausrufezeichen in der zweiten Startgruppe. Mit 124,5 Meter bringt er die Russen souverän in Führung.

17:36

Sebastian Colloredo mit einem soliden Sprung auf 101 Meter!

17:35

Hyun-Ki Kim macht es ein wenig besser und setzt bei 95,5 Metern zur Landung an.

17:33

Jonas Sandell eröffnet die zweite Startgruppe. Der Schwede macht das beste aus der Situation und landet sicher bei 85,5 Metern.

17:32

Michael Neumayer mit großen Problemen in der Luftfahrt. Der Deutsche kommt nur auf 118 Meter - Platz 7!

17:31

Der Norweger Anders Bardal kann nicht mit dem Österreicher mithalten und landet bei 125 Metern.

17:30

Stefan Kraft mit einem tollen Sprung. Der Österreicher setzt bei 131,5 Metern einen Telemark und bringt den Titelbverteidiger souverän in Führung.

17:29

Jurij Tepes mit einem guten Sprung. Der Slowene landet bei 126 Metern und bringt sein Land in Führung!

17:28

Junshiro Kobayashi mit schwierigen Bedingungen. Doch der Japane rmacht das Beste aus der Situation, landet bei 122 Metern und brint japan auf Plaz zwei!

17:25

Jakub Janda mit einem schwachen Sprung. Der ehemalige Gesamt-Weltcupsieger kommt nicht in die richtige Position und landet bei 114 Metern. - Platz vier!

17:24

Piotr Zyla mit einem starken Beginn. Der Pole segelt auf 123 Metern und übernimmt fürs erste die Führung für den Aussenseiter.

17:23

Kilian Peier kann nicht mit den Bestweiten mithalten, landet bei 110,5 Metern und übernimmt derzeit Rang drei.

17:22

Jarkko Maeaettae macht es noch besser, landet bei 124 Metern und übernimmt für seinen Team die Führung.

17:21

Denis Kornilov mit dem ersten Ausrufezeichen. Der Russe landet bei 114 Metern und übernimmt deutlich die Führung.

17:20

Daniele Varesco aus Italien lande bei 96 Metern. Derzeit Platz zwei!

17:19

Heung-Chui Choi aus Südkorea macht es um einiges besser und lande bei 105,5 Metern.

17:17

Simon Eklund geht als erster Springer über die Schanze. Der Schwede landet bei 85,5 Metern - da war nicht mehr drinnen.

17:16

Das Stadion ist erneut bestens gefüllt, Nach dem 30 Kilometer-Rennen der Damen sind viele die wenigen Meter zur Schanze rübermarschiert. Es geht los!

17:13

Die ersten Vorspringer gehen über die Schanze. In Kürze könnte es mit dem Wettkampf losgehen.

17:00

Und der Wind macht einem pünktlichen Start erstmals einen Strich durch die Rechnung. Starke Böen verhindern derzeit einen sicheren Wettkampf. Ab 17:15 soll es aber losgehen.

-

Titelverteidiger ist die Mannschaft aus Österreich, die seit der Weltmeisterschaft 2005 in Oberstdorf im Team-Wettbewerb ungeschlagen sind. Doch von der letzten Erfolgs-Mannschaft ist heute nur noch Gregor Schlierenzauer dabei, der mit Platz zwei auf der Großschanze überraschte.

-

Für Deutschland werden heute Michael Neumayer, Markus Eisenbichler, Richard Freitag und Weltmeister Severin Freund an den Start gehen.

-

Deutschland geht als großer Favorit in das Springen und wird versuchen nach dem Olympiasieg vor gut einem Jahr erneut ganz oben zu stehen. Doch die Konkurrenz ist groß - mit Österreich, Norwegen, Slowenien und Japan kämpfen vier weitere Team um Edelmetall.

-

Wunderschönen guten Tag und herzlich willkommen zum letzten Wettbewerb der Spezialspringer bei der nordischen Ski-WM in Falun. Im Team-Wettbewerb werden heute im ersten Durchgang 13 Nationen an den Start gehen und versuchen eine der begehrten Medaillen zu erobern.