Der zehnte Platz von Katharina Althaus war noch das beste Ergebnis.
Seit der WM 2019 entwickelten sich andere Nationen besser. "Geschlafen haben wir nicht. Uns hat es seit Seefeld auch stark gebeutelt mit den vielen Verletzungen", sagte Bauer.
Dennoch seien andere Länder im Nachwuchs besser aufgestellt. "Da müssen wir uns im Frühjahr schnellstmöglich zusammensetzen und entsprechend Konzepte ausarbeiten. Das spielt vieles rein, auch die Coronapandemie. Klar, das trifft alle, aber der Vereinssport liegt brach", erklärte er und betonte:
WM
"Sauerei": ÖSV wittert Betrug und legt nach Kramers viertem Platz Protest ein
25/02/2021 AM 20:16
"Die Jugendlichen wollen raus, die wollen skispringen, und das möglichst jeden Tag. Auch die Kinderschanzen müssen präpariert werden. Das sind Themen, denen wir uns in Deutschland stellen müssen", sagte Bauer.
Das könnte Dich auch interessieren: DSV-Aufgebot steht fest: Horngacher benennt vierten WM-Starter
(SID)

"Der zweite macht Hoffnung": Althaus kämpft sich in die Top 10

"Wahnsinnssprung": Kramer mit Schanzenrekord auf der Normalschanze

WM
WM: Klinec fliegt zu Gold - DSV-Damen abgeschlagen
25/02/2021 AM 17:46
WM
Schneekönig in der Lederhose: Geiger wird Star der Heim-WM
07/03/2021 AM 21:56