Skispringen

Zakopane: Markus Eisenbichler packt eine "Granate" aus und fliegt im Teamspringen auf glänzende 141,5 Meter

Mit einem starken Flug auf 141,5 Meter bringt Markus Eisenbichler die deutsche Mannschaft im zweiten Durchgang des Teamspringens von Zakopane dem angestrebten Podiumsplatz einen entscheidenden Schritt näher. Der Siegsdorfer hält das DSV-Team auf Rang drei. Im Anschluss überflügelt Schlussspringer Karl Geiger gar noch die Japaner und sichert Deutschland Rang zwei.

00:01:03, 15/01/2022 Am 17:34