Snooker
China Open

Die Kassen klingeln: Alle Infos zu den China Open 2018

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Ding Junhui

Fotocredit: Getty Images

VonRolf Kalb
03/04/2018 Am 15:38 | Update 03/04/2018 Am 15:38
@Rolf_Kalb

In diesem Jahr klingeln die Kassen beim China Open: Nach der WM ist das Event das einzige Turnier, bei dem eine Million Pfund Preisgeld ausgeschüttet wird. Der Sieger alleine wird 225.000,- Pfund bekommen; mehr gibt es nur bei der Weltmeisterschaft. Dafür allerdings sind die Distanzen deutlich verlängert worden. So wird das Finale jetzt über „best of 21“ gespielt, die Halbfinals „best of 19".

Preisgeld

Sieger: 225.000,00 £ (256.500,00 €)

China Open

Matchplay und hohe Breaks: Der komplette Selby meldet sich zurück

09/04/2018 AM 12:31

unterlegener Finalist: 90.000,00 £ (102.600,00 €)

Halbfinale: 45.000,00 £ (51.300,00 €)

Viertelfinale: 27.000,00 £ (30.780,00 €)

Achtelfinale: 18.000,00 £ (20.520,00 €)

letzte 32: 11.000,00 £ (12.540,00 €)

letzte 64: 5.000,00 £ (5.700,00 €)

Höchstes Break (Endrunden): 7.000,00 £ (7.980,00 €)

Preisgeld gesamt: 1.000.000,00 £ (1.140.000,00 €)

Bonus für Maximum-Break: 35.000,00 £ (39.900,00 €)

Distanzen

bis Viertelfinale einschließlich: best of 11 Frames

Halbfinale: best of 19 Frames (9 + max. 10 Frames)

Finale: best of 21 Frames (10 + max. 11 Frames)

History

1997/98*: Steve Davis - Jimmy White 7-4

1998/99: John Higgins - Billy Snaddon 9-3

1999/00: Ronnie O'Sullivan - Stephen Lee 9-2

2000/01: Ronnie O'Sullivan - Mark J. Williams 9-3

2001/02: Mark Williams - Anthony Hamilton 9-8

2005: Ding Junhui - Stephen Hendry 9-5

2006: Mark Williams - John Higgins 9-8

2007: Graeme Dott - Jamie Cope 9-5

2008: Stephen Maguire - Shaun Murphy 10-9

2009: Peter Ebdon - John Higgins 10-8

2010: Mark Williams - Ding Junhui 10-6

2011: Judd Trump - Mark Selby 10-8

2012: Peter Ebdon - Stephen Maguire 10-9

2013: Neil Robertson - Mark Selby 10-6

2014: Ding Junhui - Neil Robertson 10-5

2015: Mark Selby - Gary Wilson 10-2

2016: Judd Trump - Ricky Walden 10-4

2017: Mark Selby - Mark Williams 10-8

* Einladungsturnier

Maximum Breaks

1998: Mehmet Husnu (Qualifikation gegen Eddie Barker)

2008: Stephen Maguire (Halbfinale gegen Ryan Day)

2010: Neil Robertson (Achtelfinale gegen Peter Ebdon)

2017: Judd Trump (Achtelfinale gegen Tian Pengfei)

2018: Ronnie O'Sullivan (letzte 64 gegen Elliot Slessor)

China Open

Meisterlicher Schlusspunkt: Selby macht Sieg mit Total Clearence perfekt

08/04/2018 AM 16:00
China Open

Gala im Finale: Selby triumphiert erneut bei China Open

08/04/2018 AM 15:27
Ähnliche Themen
SnookerChina Open
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Snooker

Favoriten geben sich keine Blöße: Trump und Gilbert in der nächsten Runde

VOR 11 STUNDEN

Letzte Videos

Snooker

Auftakt nach Maß: Trump räumt bei der Championship League ab

00:00:59

Meistgelesen

Radsport

Giro-Classics: López schlägt auf Zuschauer ein

31/05/2020 AM 15:11
Mehr anzeigen