In einer hochklassigen Partie teilten sich Neil Robertson und Anthony McGill die ersten vier Frames.
Robertson spielte dabei Breaks von 94 und 83 Punkten, McGill schaffte eine 100 und eine 69.
Nach dem Interval zog der Schotte aber auf 4:2 davon. Den fünften Frame gewann er mit einem Fluke von Grün und dann machte er aus einem schweren Bild eine 127. Im siebten Frame aber war es der Australier, der mit einer langen Roten begann und den Tisch erst nach 132 Punkten verließ.
UK Championship
Selby nach Steigerung weiter, Ursenbacher aus dem Rennen
02/12/2020 AM 00:22
Als Anthony McGill im achten Frame nach fünf Mal Rot und Schwarz die sechste Rote verschoss holte sich Neil Robertson den Ausgleich und übernahm danach auch wieder die Führung.

Viertelfinale erreicht: So macht Robertson den Sieg perfekt

Im zehnten Frame hatte McGill die erste Chance, verstellte sich aber schon nach neun Punkten. Nervenstark spielte Robertson eine 82 zum Sieg.

Selby souverän weiter

Nach einer riskanten Kombination von Barry Hawkins war Mark Selby dank einer 121 mit 1:0 in Führung gegangen. Zwar glich Hawkins umgehend aus, aber zur Pause führte Selby mit 3:1.
Nachdem Hawkins nach dem Interval verkürzt hatte, zog Selby dann sogar mit zwei weiteren Centuries von 117 und 106 Punkten auf 5:2 davon.
Hawkins rettete sich zwar noch in den neunten Frame, doch da holte er nur noch einen einzigen Punkt.

Zhou bricht Bann gegen Higgins

Zhou Yuelong gewann sein Achtelfinale in Milton Keynes gegen John Higgins mit 6:2. Für Zhou war es der erste Sieg im sechsten Duell gegen Higgins, und der Chinese steht bei der UK Championship zum ersten Mal unter den letzten acht. Eine Vorentscheidung war schon vor dem Interval gefallen: Zhou hatte alle vier Frames vor der Pause gewonnen.
Joe Perry und Jamie Jones spielten beim 6:3 für Perry insgesamt sieben Breaks von mehr als 50 Punkten. Zu Anfang machte Jones, der über die Q School die Rückkehr auf die Profitour geschafft hatte, Perry das Leben schwer. Mit 2:1 und 3:2 hatte Jones geführt. Dann aber nutzte Jones seine Chancen nicht mehr, so dass Perry vier Frames in Folge gewann.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Historischer Coup durch O'Sullivan: So reagiert der Snooker-Star

Knifflig, knifflig: Eurosport-Experte versucht sich an Selbys Traumstoß

UK Championship
Über sieben Stunden epischer Kampf: Robertson gewinnt UK Championship
07/12/2020 AM 01:44
UK Championship
Trump: "Manchmal fühlst du dich wie der glückloseste Spieler der Welt"
07/12/2020 AM 07:25