Mit 5:3 hatte Robertson nach der ersten Session geführt, und auch in der zweiten Session gewann er fünf der acht Frames, so dass er mit einer 10:6-Führung in die entscheidende Abend-Session ging.
Schon der erste Frame am Morgen war wegweisend: Murphy führte mit 66:0, verschoss aber Pink als Frameball auf die Mitte. Mit einer 67er-Clearance baute Robertson seine Führung sofort aus. Auch einen weiteren Frame verlor Murphy später noch trotz einer klaren Führung nach einem Safe-Fehler auf Schwarz. Murphy machte nicht viele Fehler, aber die wenigen wurden bestraft.
Am Abend war Robertson dann nicht mehr zu stoppen. Als Murphy eine lange Rote verschossen hatte, baute Robertson mit einer 120, seinem dritten Century im Match, seine Führung auf 11:6 aus. Nach einer weiteren 85 führte er mit 12:6. Zu Beginn des 19. Frames durfte Murphy dann zwar seinen einzigen Ball des Abends lochen, aber dann übernahm der Australier wieder den Tisch und machte mit einer 95 alles klar. Drei Centuries und sechs weitere Breaks von mehr als 50 Punkten spielte er im gesamten Match.
Snooker-WM
Mit Video | Wilson und Carter holen letzte Achtelfinal-Plätze
25/04/2019 AM 21:21

Wilson führt gegen Selby

Gary Wilson hat es geschafft, seinen Vorsprung von zwei Frames vor Mark Selby zu verteidigen. Mit 9:7 liegt der Qualifikant nach zwei Sessions vorne; schon nach der ersten Session hatte er mit 5:3 geführt. Dabei hatte es am Freitag lange so ausgesehen, als könne Selby das Blatt drehen. Mit Breaks von 64, 84, 120 und 72 Punkten gewann er vier der ersten fünf Frames des Tages und übernahm mit 7:6 erstmals die Führung.
Das Match kippte aber im 14. Frame erneut. Selby legte eine 30 vor, hatte aber nach einem Splitversuch keine Fortsetzung und musste safe spielen. Wilson lochte trotzdem eine spektakuläre Rote, legte einen Snooker und verschaffte sich so die Chance für sein Break von 97 Punkten. Auch in den beiden folgenden Frames hatte Selby jeweils die erste Chance, aber nun schlichen sich bei ihm wieder die Unsicherheiten ein. Mit Breaks von 115 und 78 Punkten gewann Wilson so auch die letzten beiden Frames des Tages.

Rückstand für Williams

David Gilbert führt nach der ersten Session mit 5:3 gegen Mark Williams. Gilbert hatte die ersten beiden Frames gewonnen, bevor der Titelverteidiger mit einer 105 für ein Ausrufezeichen sorgte. Zur Pause stellte Gilbert aber auf 3:1. Die letzten vier Frames der Session teilten sich die beiden dann.
Danach suchte Mark Williams wegen unklarer Schmerzen in der Brust ein Krankenhaus in Sheffield auf; ein Arzt im Crucible Theatre hatte ihm vorsichtshalber dazu geraten. Später twitterte der Waliser dann, dass die Ärzte zuversichtlich seien, dass es nichts mit dem Herzen zu tun habe; die Ergebnisse weiterer Untersuchungen erhält er aber erst am Samstagmorgen.
WM
"Allenfalls ein shot to nothing!" Higgins versenkt extrem lange Rote
05/05/2019 AM 17:44