Gu, die gebürtig aus Kalifornien stammt, und in Peking im Big-Air-Wettbewerb für China ihre erste von bis zu drei möglichen Goldmedaillen holte, hatte zuletzt aus den USA zahlreiche Hasskommentare in den Sozialen Medien erhalten.
"Ich bin stolz darauf, dass sie mit 15 ihre Entscheidung getroffen hat", sagte Kim. Die befreundete Gu habe sie damals nach den Gründen für ihre Entscheidung zugunsten der USA gefragt. Kims Vater war 1982 aus Südkorea in die USA eingewandert: "Meine Familie und meine Fans haben den Ausschlag gegeben. Aber jeder hat seine eigenen Gründe", sagte sie. Ein Vergleich mit Gu sei "nicht fair".
Nach ihrem Triumph auf der Schanze in Shougang habe Gu ihr geschrieben, "weil die Situation für sie schwierig war", berichtete Kim: "Es ist dann mein Job, als Freundin für sie da zu sein."
Olympia - Snowboard
Sieg für Superstar Kim, Silber an Spanierin: Die Top 3 in der Halfpipe
UPDATE 10/02/2022 UM 03:54 UHR
Das 18 Jahre alte Teilzeit-Model sei eine "herzerwärmende, talentierte und schlaue Frau", sagte Kim: "Dass sie hier bei ihren ersten Spielen gleich im ersten Wettbewerb Gold holt, ist einfach verrückt."
Unter dem Hashtag #eileengutraitor, frei übersetzt "Eileen Gu, die Verräterin", sind derzeit zahlreiche Beschimpfungen im Netz zu finden. Gu billige die Missachtung der Menschenrechte und sei das neue Gesicht kommunistischer Unterdrückung heißt es in anderen Kommentaren.
Das könnte Dich auch interessieren: Snowboarderin Kim erneut Olympiasiegerin - Ettel gute Elfte

Sieg für Superstar Kim, Silber an Spanierin: Die Top 3 in der Halfpipe

(SID)
Olympia - Snowboard
Rührende Worte: Shaun White wendet sich an Tony Hawk
UPDATE 19/02/2022 UM 23:42 UHR
Olympia - Snowboard
"Hatte Panikattacken": Morgan erklärt Wechsel vom Eiskunstlauf zum Snowboard
UPDATE 19/02/2022 UM 12:06 UHR