"Es ist ein großartiges Event, nicht nur für die polnischen Fahrer. Auch für mich ist es ein Erlebnis, Teil einer so großen Veranstaltung sein zu dürfen", erklärte der 37-Jährige bei Eurosport. "Ich kann mir vorstellen, dass sich die Organisation äußerst schwierig gestaltet hat. Vor allem nach den Ereignissen um Covid-19."
Seine Daumen drückt Kubica natürlich seinen Landsmännern. Neben Qualifikationssieger Zmarzlik und Janowski, der vor seinem Heimrennen den Titelkampf ausgerufen hat, steht auch Patryk Dudek hoch im Kurs beim Testfahrer.
Einen überlegenen Favoriten macht Kubica für das Rennen am Samstagabend (ab 19 Uhr live im Eurosport Player) jedoch nicht aus. "Natürlich ist Zmarzlik einer der Anwärter auf den Sieg und ich würde ihn gerne gewinnen sehen. Aber wir sehen hier die besten Fahrer der Welt", erläuterte er.
Speedway GP
Janowski lässt sich vor Heim-GP in die Karten blicken: Das ist das Ziel
12/05/2022 AM 14:19
"Es ist niemals einfach zu gewinnen und ich finde, in diesem speziellen Umfeld gibt es auch technische Unterschiede zu einem normalen Stadion oder einer normalen Strecke", führte er aus. Einen großen Unterschied könnten die Fans machen. "Die polnischen Fans werden es besonders machen. Nicht nur für die Fahrer, aber für jeden, der beim Grand Prix dabei ist", so Kubica.

Auftaktsieger Zmarzlik gewinnt Qualifikation beim Heimspiel

Gortat: "Es wird ein unglaubliches Event"

Neben Kubica befindet sich auch Marcin Gortat im Stadion. Der ehemalige NBA-Spieler schließt sich den Hoffnungen seines Landsmannes an.
"Hoffentlich landen polnische Fahrer in den Top 3", wünschte er sich vor dem Showdown in Warschau. Aber auch Gortat weiß um die enorme Leistungsdichte innerhalb des Teilnehmerfeldes.
"Man muss aber beachten, dass hier immer noch Typen wie Tai Woffinden unterwegs sind, der zwar zurzeit in der Liga noch Probleme hat, aber sehr erfahren ist. Dann gibt es Mikkel Michelsen, der sich in einer unglaublichen Form befindet und definitiv an seinen ersten Grand-Prix-Sieg denkt. Es gibt jede Menge Fahrer, die um Platz eins kämpfen", unterstrich der 38-Jährige.
"Hoffentlich dominiert Zmarzlik, aber ich würde auch Mikkel gerne in den Top 3 sehen, da ich ihn persönlich kenne", so Gortat.
Das könnte Dich auch interessieren: Janowski lässt sich vor Heim-GP in die Karten blicken: Das ist das Ziel

Janowski: "Ziel ist der WM-Titel - aber ich muss relaxter werden"

Speedway GP
Zmarzlik hat den längsten Atem: Pole gewinnt Speedway-GP-Auftakt
30/04/2022 AM 20:15
GP Croatia, Donji Kraljevec
Rickardsson exklusiv: Dieser Star wird die Speedway-Saison dominieren
29/04/2022 AM 16:54