Bei den "Jeffreys Bay Open" wurde der Australier mit potenzieller Robben-Beute verwechselt und hart attackiert.
Topsurfer Fannings war gleich von zwei Haien angegriffen worden und erinnert sich an den Moment, den jeder Surfer fürchtet.
"Ich bin einfach dagesessen als ich plötzlich gemerkt habe, dass sich etwas in meiner Fangleine verheddert hatte. Ich habe instinktiv dagegen angekämpft. Aber dann griff er mein Brett an. Ich habe geschrien und dem Hai auf den Rücken geschlagen."
Surfen
Lebensgefährliche Situation: Surfprofi rettet Frau aus den Wellen
03/01/2021 AM 21:39
Glücklicherweise blieb Fanning unverletzt, obwohl er auch von einer Flosse wuchtig im Gesicht getroffen wurde. Doch der Schock saß tief.
Allen Beteiligten war klar, dass die Sache für Fanning auch ganz anders hätte ausgehen können. Der Mensch steht bei Haien nicht auf der Speisekarte. Doch neugierige Testbisse führen immer wieder zu tragischen Todesfällen, wenn der Blutverlust bei verletzten Arterien bis zur endgültigen Rettung am Strand zu hoch war.
Rettungsschwimmer hatten Fanning und weitere Surfer umgehend aus dem Wasser gezogen. Die Jury brach den Wettkampf ab.
Surfen
Pipe Masters auf Hawaii: Triumph für local hero
21/12/2020 AM 21:13