Instagram

Afrika, Bahamas oder Paris: So urlauben die Tennis-Stars

Afrika, Bahamas oder Paris: So urlauben die Tennis-Stars

25/11/2019 um 12:38Aktualisiert 25/11/2019 um 15:06

Buzz

Die Tennis-Profis befinden sich aktuell in der Off-Season, auf dem Court wird es erst wieder im neuen Jahr ernst. In den letzten Wochen reisten die Stars daher um die Welt und teilten ihre Erfahrungen auf Instagram mit ihren Fans. Dabei machten zahlreiche Spielerinnen der WTA-Tour in diesem Jahr in Afrika Halt. Auch die Karibik oder generell Strandurlaub standen weiterhin hoch im Kurs.

Karolina Pliskova, Serena Williams und Coco Gauff reisten allesamt in die Sonne und posteten zahlreiche Bikini- und Strandfotos auf ihren Social-Media-Accounts. Die junge Amerikanerin weilte etwa auf den Bahamas und teilte dabei einen Schnappschuss mit Meeresschildkröten.

Auch die amtierende Australian-Open-Siegerin Naomi Osaka nutzte die freie Zeit für einige Tage am Strand. Sloane Stephens erholte sich ebenfalls im Warmen. Für die US-Amerikanerin ging es nach Hawaii.

Die deutsche Nummer eins Angelique Kerber wiederum hielt sich auf Instagram eher zurück und teilte nur ein Foto mit ihren Fans. Darauf erklärte sie: "Sri Lanka hat mich im Sturm erobert. Das ist eines der wenigen Bilder, welches ich im Urlaub gemacht habe. Ich finde es wichtiger, das Abenteuer zu genießen, wie es passiert und nicht durch eine Handykamera. #digitaldetox"

Maria Scharapowa und Garbiñe Muguruza machten in diesem Jahr in Afrika Urlaub. Die Russin kam dabei in Ruanda in Berührung mit Gorillas, während Muguruza in Tansania im Serengeti National Park auf Safari-Tour ging.

US-Open-Siegerin Bianca Andreescu machte eine kleine Europa-Rundreise. Dabei standen bei der Kanadierin unter anderem Paris und Mailand auf dem Zettel.

Video - Top 10: Die besten Konter von Federer und Co.

02:05
0
0