Getty Images

Die Noventi Open in Halle live im TV und im Livestream

Die Noventi Open in Halle live im TV und im Livestream
Von Eurosport

23/06/2019 um 11:59Aktualisiert 23/06/2019 um 15:00

Die Noventi Open in Halle live im TV und im Livestream: Von Samstag, 15. Juni, bis Sonntag, 23. Juni, findet das ATP Turnier in Halle statt. Die ehemaligen Gerry Weber Open heißen nun Noventi Open. Eurosport überträgt das Turnier mit Beginn der Hauptrunde am 17. Juni täglich bis Samstag live im TV und im Livestream im Eurosport Player. Das Finale wird im ZDF übertragen.

Federer gewinnt ATP-Turnier von Halle

Das ATP-Turnier in Halle live im TV

Mit Beginn der Hauptrunde am Montag, 17. Juni, zeigt Eurosport 1 das Turnier in Halle bis einschließlich Viertelfinale am Freitag, 21. Juni, live. Übertragungsbeginn von Montag bis Mittwoch ist um 12:00 Uhr. Am Donnerstag und Freitag geht es um 15:00 Uhr los.

Die Halbfinals am Samstag, 22. Juni, werden ab etwa 13:00 Uhr live im Eurosport Player übertragen.

ATP-Turnier Halle: Finale Federer-Goffin im Livestream und TV

Das Finale am Sonntag, 23. Juni zwischen Roger Federer und David Goffin ist ab 13:00 Uhr LIVE im Eurosport Player sowie im TV beim ZDF zu sehen.

Video - Fantastischer Volley-Lob: Federer zaubert bei Halbfinal-Sieg

02:12

Das ATP-Turnier in Halle im Livestream

Eurosport überträgt die Matches aus Halle im Livestream im Eurosport Player.

Im Eurosport Player gibt es für 4,99 Euro pro Monat die ganze Welt des Sports. Hier bieten wir u.a. drei der vier Grand-Slam-Turniere im Tennis sowie Highlights vom Fußball, Motorsport, Radsport, Wintersport, Snooker u.v.a. an.

Die ehemaligen Gerry Weber Open

Der Gesundheitsdienstleister Noventi ist neuer Titelsponsor des ATP-Tennisturniers im westfälischen Halle. Eine Woche vor Beginn des Wimbledon-Vorbereitungsturniers gaben die Organisatoren die Umbenennung nach einer entsprechenden Einigung mit der Münchner Unternehmensgruppe bekannt. Ob die bis 2021 vereinbarte Zusammenarbeit auch in den beiden nächsten Jahren das Namenssponsoring umfasst, soll im Herbst geklärt werden. Zu finanziellen Details machten die Vertragspartner keine Angaben.

"Diese Kooperation ist ein starkes Signal für die Zukunft unseres Turniers", sagte Turnierdirektor Ralf Weber:

"Das Turnier wird sich mit dieser richtungsweisenden Partnerschaft künftig weiter entscheidend aufstellen."

Hinter dem Fortbestand des "deutschen Wimbledons" hatte im Frühjahr aufgrund des Insolvenzantrags des Modekonzerns und bisherigen Titelsponsors Gerry Weber vorübergehend eine Fragezeichen gestanden. Die Einigung mit dem neuen Partner jedoch bedeutet einen wichtigen Erfolg für die Veranstalter bei den Bemühungen um die Sicherung des Turniers, nachdem Weber im vergangenen April erst für 2020 eine Neuvergabe des Titelsponsorings in Aussicht gestellt hatte.

Die Noventi Open bei Eurosport.de

ATP-Turnier in Halle: Thiem sagt Start ab

Zverev will bis zum Karriereende beim ATP-Turnier in Halle spielen

Struff und Zverev wollen beim ATP-Turnier in Halle auftrumpfen

Sieg gegen Haase: Zverev beim ATP-Turnier in Halle im Achtelfinale

Struff gewinnt erstmals beim ATP-Turnier in Halle - deutsches Trio ausgeschieden

Knieverletzung: Zverev sagt Doppel bei den Noventi-Open ab - Einzel-Start fraglich

Erfolgreicher Start auf Rasen: Federer zieht beim ATP-Turnier in Halle ins Achtelfinale ein

Zverev stürmt souverän ins Viertelfinale - Federer kämpft sich weiter

Deutlich mehr Mühe hatte Rekordsieger Roger Federer. Der Schweizer kämpfte den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga nach 2:16 Stunden mit 7:6 (7:5), 4:6, 7:5 nieder, in den letzten beiden Sätzen agierte Federer ungewohnt fahrig und war teilweise völlig von der Rolle.

Zverev scheitert an Goffin

Dreisatz-Krimi: Federer müht sich ins Halbfinale

Goffin nach Sieg gegen Berrettini im Finale

Beflügelt von seinem Viertelfinalsieg gegen Alexander Zverev hat David Goffin das Finale beim ATP-Turnier in Halle/Westfalen erreicht. Einen Tag nach dem Erfolg über Deutschlands Spitzenspieler bezwang der Belgier im Halbfinale Stuttgart-Sieger Matteo Berrettini (Italien) mit 7:6 (7:4), 6:3.

Federer zum 13. Mal im Finale von Halle

Video - Struff und Zverev stechen hervor: Die deutsche Bilanz aus Paris

07:17
0
0