Nadal, der mit dem Triumph bei den Australian Open, beim ATP-Turnier in Acapulco und dem Finaleinzug in Indian Wells einen herausragenden Start ins neue Tennis-Jahr gefeiert hatte, zuletzt aber aufgrund einer Stressfraktur im Rippenbogen ausfiel, startete dominant in das Duell mit dem jungen Serben.
Den ersten Satz entschied der Mallorquiner schnell für sich, erst im zweiten Satz war der Routinier mehr gefordert. Nach einer Regenpause zu Beginn des zweiten Satzes gelang Nadal das Break zum zwischenzeitlichen 3:2, Kecmanovic meldete sich aber mit einem Rebreak zurück und egalisierte im Anschluss auch ein weiteres Break gegen sich.
Im Tiebreak behielt Nadal dank eines Asses zum Abschluss mit 7:4 die Oberhand.
ATP Madrid
Dreisatzfight: Zverev kämpft sich ins Masters-Achtelfinale
UPDATE 04/05/2022 UM 14:01 UHR
Nadal ist mit fünf Siegen der Rekordsieger des Masters in Madrid. Zuletzt triumphierte der 35-Jährige 2017 in der spanischen Hauptstadt.
Das könnte Dich auch interessieren: Nadal-Coach schießt gegen Mouratoglou: "Ein bisschen mehr Respekt"

Zverev ringt Cilic in Madrid nieder

Tennis
Lisicki von Comeback überwältigt: "Habe auf dem Platz geweint"
UPDATE 04/05/2022 UM 13:24 UHR
ATP Madrid
Murray über Duell mit Djokovic: "... und ich habe eine Metallhüfte"
UPDATE 04/05/2022 UM 09:01 UHR