In der Tenniswelt ist Carlos Alcaraz der Mann der Stunde. Nach seinen Siegen über Rafael Nadal und Novak Djokovic überrollte der 19-jährige Spanier im Endspiel des ATP Masters in Madrid auch Titelverteidiger Alexander Zverev.
Die rasante Entwicklung des Überfliegers spiegelt sich nun auch in der Weltrangliste wider. Im offiziellen ATP-Ranking sammelte Alcaraz in der vergangenen Woche satte 955 Punkte und steht damit nun auf dem sechsten Rang.
Weiter nach oben wird es für den Youngster aus Murcia im ATP-Ranking für den Moment jedoch nicht gehen, da er am Montag seine Teilnahme am Masters in Rom wegen leichter Knöchelprobleme absagte.
ATP Madrid
Mit 19 Jahren auf den Tennis-Thron? Für Alcaraz gibt es keine Grenzen
UPDATE 08/05/2022 UM 22:25 UHR
Die Konkurrenz stagniert derweil: Djokovic liegt weiterhin auf dem ersten Rang, knapp dahinter bleibt Daniil Medvedev erster Verfolger. Alexander Zverev verlor zwar 400 Punkte, verweilt aber auf dem dritten Platz.

Die ATP-Weltrangliste:

1. (1.) Novak Djokovic (Serbien) 8260 Punkte
2. (2.) Daniil Medvedev (Russland) 7990
3. (3.) Alexander Zverev (Hamburg) 7020
4. (4.) Rafael Nadal (Spanien) 6435
5. (5.) Stefanos Tsitsipas (Griechenland) 5750
6. (9.) Carlos Alcaraz (Spanien) 4773
7. (8.) Andrey Rublev (Russland) 4115
8. (6.) Matteo Berrettini (Italien) 3895
9. (10.) Félix Auger-Aliassime (Kanada) 3760
10. (11.) Casper Ruud (Norwegen) 3760
11. (11.) Cameron Norrie (Großbritannien) 3380
12. (14.) Hubert Hurkacz (Polen) 3130
13. (12.) Jannik Sinner (Italien) 3060
14. (13.) Taylor Fritz (USA) 2965
15. (15.) Diego Schwartzman (Argentinien) 2760
16. (16.) Denis Shapovalov (Kanada) 2671
17. (17.) Reilly Opelka (USA) 2440
18. (18.) Pablo Carreño Busta (Spanien) 2135
19. (19.) Roberto Bautista Agut (Spanien) 1993
20. (20.) Grigor Dimitrov (Bulgarien) 1830
...
46. (41.) Roger Federer (Schweiz) 1030
57. (53.) Oscar Otte (Köln) 935
66. (65.) Daniel Altmaier (Kempen) 882
75. (69.) Dominik Koepfer (Furtwangen) 819

Die WTA-Weltrangliste:

1. (1.) Iga Swiatek (Polen) 7061 Punkte
2. (3.) Barbora Krejcikova (Tschechien) 5011
3. (2.) Paula Badosa (Spanien) 4720
4. (5.) Maria Sakkari (Griechenland) 4596
5. (6.) Anett Kontaveit (Estland) 4446
6. (7.) Karolina Pliskova (Tschechien) 4152
7. (10.) Ons Jabeur (Tunesien) 3895
8. (4.) Aryna Sabalenka 3721
9. (8.) Danielle Collins (USA) 3211
10. (9.) Garbiñe Muguruza (Spanien) 3135
11. (14.) Jessica Pegula (USA) 3040
12. (11.) Emma Raducanu (Großbritannien) 2914
13. (12.) Jeļena Ostapenko (Lettland) 2725
14. (13.) Belinda Bencic (Schweiz) 2466
15. (16.) Cori Gauff (USA) 2410
16. (17.) Victoria Azarenka 2336
17. (18.) Jelena Rybakina (Kasachstan) 2316
18. (20.) Leylah Fernandez (Kanada) 2191
19. (19.) Angelique Kerber (Kiel) 2178
20. (15.) Anastasia Pavlyuchenkova 2092
...
64. (64.) Andrea Petkovic (Darmstadt) 997
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Weltrangliste: Alcaraz springt auf Rang sechs - Zverev und Djokovic stagnieren

Alcaraz exklusiv nach Madrid-Coup: "Hoffe, alle haben Angst vor mir ..."

ATP Cincinnati
Alcaraz fegt McDonald vom Platz - die besten Szenen
UPDATE GESTERN UM 09:00 UHR
Tennis
Neue Weltrangliste da - nur ein Top-Ten-Spieler klettert
UPDATE 15/08/2022 UM 09:35 UHR