Getty Images

Alexander Zverev verliert Auftaktmatch in Indian Wells gegen Joao Sousa

Frühes Aus: Zverev verliert Auftaktmatch in Indian Wells
Von tennisnet.com

12/03/2018 um 07:51Aktualisiert 13/03/2018 um 09:11

Alexander Zverev ist beim ATP Masters in Indian Wells in seinem Auftaktmatch gescheitert. Der an Position vier gesetzte 20-Jährige unterlag nach einem Freilos in der ersten Runde in seinem Zweitrunden-Match gegen den Portugiesen Joao Sousa nach 2:23 Stunden mit 5:7, 7:5 und 4:6. Auch Bruder Mischa Zverev zog beim 4:6 und 5:7 gegen Sam Querrey aus den USA in Runde zwei den Kürzeren.

Fehlstart für Alexander Zverev in die beiden großen US-Hartplatzturniere: Der gebürtige Hamburger konnte Führungen im ersten und im dritten Satz nicht nutzen und musste nach 2:23 Stunden gegen Joao Sousa als Verlierer vom Platz gehen. Der Portugiese, der schon in Runde eins gegen Mikhail Youzhny über die volle Distanz gehen musste, kam nach Break-Rückstand im dritten Satz zurück und holte sich die letzten vier Spiele zum 7:5, 5:7 und 6:4. Sousa trifft nun auf den Kanadier Milos Raonic, der sich im kanadischen Duell mit Youngster Félix Auger-Aliassime glatt in zwei Sätzen behaupten konnte.

Zverev schien im Entscheidungssatz auf dem besten Weg, doch noch die Wende zu schaffen. Das Break zum 3:1 hatte das Potenzial, dem Portugiesen den Mut zu nehmen, aber Sousa schaffte den Ausgleich zum 4:4 und holte sich anschließend gleich noch einmal den Aufschlag des Deutschen zum Matchgewinn.

Mischa Zverev hatte ein paar Stunden vor seinem jüngeren Bruder ebenfalls seinen Abschied nehmen müssen: Der Linkshänder unterlag wie schon bei den US Open 2017 Sam Querrey aus den USA. Philipp Kohlschreiber ist damit der einzige Deutsche in Runde drei. Kohlschreiber bezwang Tim Smyczek in drei Sätzen und trifft nun auf die Nummer zwei des Turniers, Marin Cilic.

0
0