Getty Images

Aufrufezeichen in Rom: Struff ringt Dimitrov nieder

Aufrufezeichen in Rom: Struff ringt Dimitrov nieder
Von SID

14/05/2019 um 17:45Aktualisiert 14/05/2019 um 17:47

Nach der frühen Pleite von Alexander Zverev beim ATP-Masters in Rom hat der Warsteiner Jan-Lennard Struff für einen Lichtblick aus deutscher Sicht gesorgt. Struff gewann sein Erstrunden-Match gegen den früheren Top-10-Spieler Grigor Dimitrow (Bulgarien), Sieger der ATP-Finals 2017, 6:4, 6:7 (5:7), 6:3 und trifft nun auf den früheren US-Open-Champion Marin Cilic.

Zverev war zuvor mit zweimal 5:7 an Lokalmatador Matteo Berrettini gescheitert. Am späten Abend tritt noch Philipp Kohlschreiber auf French-Open-Halbfinalist Marco Cecchinato (Italien).

Video - Zverev geknickt: "Es läuft gerade einfach alles gegen mich"

00:57
0
0