Imago

Masters in Montreal - Rafael Nadal greift nach der Führung in der Weltrangliste

Kommt die Wachablösung? So wird Nadal die neue Nummer eins
Von tennisnet.com

08/08/2017 um 20:47

Andy Murray thront an der Spitze der Weltrangliste. Noch, muss man sagen. Denn Rafael Nadal und Roger Federer stehen kurz davor, den Briten zu verdrängen. Vor allem Nadal hat beim ATP Masters im kanadischen Montreal beste Karten, auf Platz eins der Weltrangliste zurückzukehren.

Nur drei Siege benötigt Nadal, um Murray als Nummer eins der Welt abzulösen.

Am 6. Juli 2014, am Tag des Endspiels in Wimbledon, verbrachte der zehnfache French-Open-Champion seinen bislang letzten Tag als Nummer eins der Welt. Gut drei Jahre später könnte Nadal nun die Führung zurückerobern.

Was er dafür tun muss? Das Halbfinale beim Masters in Montreal erreichen. Wenn Nadal am Freitag, 11. August, sein Viertelfinale beim Rogers Cup gewinnen würde, wäre er ab kommendem Montag wieder die Nummer eins der Welt.

Die Auslosung in Montreal hat allerdings ein paar knifflige Aufgaben für Nadal gebracht. Nach einem Freilos in Runde eins trifft der 31-Jährige in der zweiten Runde entweder auf Borna Coric (Kroatien) oder einen Qualifikanten. Gegen Coric liegt der Spanier im Head-to-head sogar mit 1:2 zurück. Im letzten Duell, vor einem Jahr in Cincinnati, verlor er entkräftet mit 1:6, 3:6.

Im Achtelfinale könnte ein Duell gegen John Isner oder Juan Martín del Potro warten, die in der ersten Runde aufeinandertreffen.

Läuft alles nach Plan, würde im Viertelfinale Milos Raonic warten. Ein weiterer möglicher Gegner in der Runde der besten Acht ist David Goffin. Nadal hat aber sehr gute Erinnerungen an den Rogers Cup, gewann den Wettbewerb 2005 und 2013 in Montreal sowie 2008 in Toronto.