Entsprechende Listen von Wettanbietern liegen dem "ZDF" vor.
Die IPL hatte der frühere Davis-Cup-Spieler Andre Begemann ins Leben gerufen, um den Spielerinnen und Spielern einen Ersatz in der Corona-Pause zu bieten. Weder er noch die angeblich betroffenen Spielerinnen äußerten sich auf Anfrage des "ZDF" zu den Anschuldigungen.
Manipulationsvorwürfe kommen im Tennis immer wieder auf, die Tennis Intergrity Unit (TIU) ist dafür zuständig. Zuletzt hat sie im Dezember eine Sperre über zwölf Jahre für die Slowakin Dagmara Baskova, die einmal die Nummer 1117 in der Weltrangliste war, bekannt gegeben. Nach eigenen Angaben hat die TIU im vergangenen Jahr Strafen gegen 20 Profis ausgesprochen.
Tennis
Es wird ernst: Djokovic will Federers Platz einnehmen
02/01/2021 AM 19:15
Bei der IPL, die über fünf Wochen mit einem Preisgeld von 150.000 Euro gespielt wurde, waren auch frühere Top-100-Spielerinnen am Start. Das Motto der Serie lautete: "Von Spielern für Spieler."
Das könnte Dich auch interessieren: Das gab's noch nie: Blockbuster-Programm für Djokovic und Co.
(SID)

Vor einem Jahr: Zverev kassiert Ass von Cornet beim Hopman Cup

Australian Open
Nach Gedanken an Karriereende: Kerber nimmt Australian Open ins Visier
02/01/2021 AM 11:20
ATP Delray Beach, FL
Trotz Wildcard: Murray verzichtet auf Start wegen Corona-Gefahr
01/01/2021 AM 09:39