Tennis
ATP World Tour Finals

Federers Sieg bringt Nadal die Nr. 1 und drei neue Rekorde

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Rafael Nadal - ATP World Tour Finals London 2019

Fotocredit: SID

VonAndreas Schulz
15/11/2019 Am 08:13 | Update 16/11/2019 Am 11:45
@euroschulle

Roger Federer hat Rafael Nadal mit seinem Sieg gegen Novak Djokovic bei den ATP World Tour Finals in London zu neuen Rekorden verholfen. Dem Spanier ist nun der Platz als Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste zum Jahresende sicher - elf Jahre nach der ersten Saison, die Nadal als Nr. 1 abschloss (2008). Noch nie stand ein Tennisprofi in einer solchen Zeitspanne zum Jahresabschluss ganz oben.

Rekord sind auch die Comeback-Qualitäten von Nadal: Nie zuvor erreichte, verlor und eroberte ein Spieler die Spitze so oft wieder zurück wie der Mallorquiner. Zum vierten Mal gelang dem 33-Jährigen nun dieser Kraftakt.

Als dritte Bestmarke kann Nadal für sich verbuchen, der erste Profi zu sein, der fünf nicht aufeinanderfolgende Jahre als Nummer 1 beendet (2008, 2010, 2013, 2017, 2019).

ATP World Tour Finals

Halbfinale! Federer lässt Djokovic keine Chance: "Ich habe es genossen"

15/11/2019 AM 06:20

Nadal erhielt nach seinem Sieg im Gruppenspiel gegen Stefanos Tsitsipas vom scheidenden ATP-Präsident Chris Kermode die Trophäe für den Weltranglisten-Spitzenreiter 2019 erhalten.

  • So seht Ihr Thiem gegen Zverev live im TV

Federer hält Djokovic auf Distanz

"Ich bin sicher, dass Nadal sich das Spiel angeschaut hat", sagte Federer nach seinem unerwartet souveränen 6:4, 6:3-Triumph über Djokovic, "und ich hätte es an seiner Stelle auch getan".

Der Schweizer erinnerte aber gleichzeitig daran, dass es seine bittere Niederlage gegen den Serben im Wimbledon-Finale war, die Djokovic "erst die Gelegenheit gab, eine Chance auf die Nummer eins" in London zu haben.

Aber auch Federer selbst profitiert davon, dass nun Nadal und nicht Djokovic die Rangliste in der Turnierpause der nächsten Wochen anführen wird. Denn damit bleibt der Maestro in der Bestenliste der Spieler mit den meisten Wochen als Nr. 1 (310) weiter klar vorn.

Ansonsten hätte Djokovic, aktuell hinter Pete Sampras Dritter, den Rückstand "kampflos" deutlich verringern können. Nadal hingegen ist da (noch) keine Bedrohung für den 38-Jährigen: Ihm fehlen noch über zwei komplette Jahre zu Federer.

Auch eine weitere Rekordjagd Djokovics hat Federer zumindest verzögert: Der "Djoker" konnte so nicht zu Sampras aufschließen, der noch immer als Einziger sechs Jahre als Nr. 1 beendete. Ihm folgt nun neben Djokovic, Federer und Jimmy Connors auch Nadal mit je fünf Spielzeiten - es wird also noch spannender.

Das könnte Dich auch interessieren: Alle Szenarien: So schafft es Zverev ins Halbfinale

Roland-Garros

#YouSayWePlay: Nadals größte Endspiele bei den French Open - am Sonntag im TV

VOR 18 STUNDEN
Tennis

Tennis-Legende über Federer: "Nicht einmal der zweitbeste Spieler der Geschichte"

VOR EINEM TAG
Ähnliche Themen
TennisATP World Tour FinalsRoger FedererRafael Nadal
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Roland-Garros

#YouSayWePlay: Nadals größte Endspiele bei den French Open - am Sonntag im TV

VOR 18 STUNDEN

Letzte Videos

Roland-Garros

Nadals größtes French-Open-Finale? Dieses grandiose Match habt Ihr gewählt

00:03:33

Meistgelesen

#SotipptderBoss

#SotipptderBoss: Schalke verliert auch bei Union

VOR EINEM TAG
Mehr anzeigen