AFP

Australian Open 2017: Mona Barthel schlägt Olympiasiegerin Mónica Puig

Barthel wirft Olympiasiegerin Puig aus dem Turnier
Von SID

18/01/2017 um 10:37Aktualisiert 18/01/2017 um 10:47

Qualifikantin Mona Barthel hat bei den Australian Open für eine Überraschung gesorgt und steht als dritter deutscher Profi in der dritten Runde von Melbourne. Die Weltranglisten-181. aus Neumünster besiegte Olympiasiegerin Mónica Puig (Puerto Rico/Nr. 29) mit 6:4, 6:4. Zuvor hatten bereits Titelverteidigerin Angelique Kerber und der Hamburger Mischa Zverev ihre Zweitrunden-Hürden gemeistert.

Eurosport Player: Verfolge bis zu 16 Courts LIVE

Jetzt bei Eurosport

Am Donnerstag haben drei weitere deutsche Profis die Chance auf den Drittrundeneinzug beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres. 14 DTB-Starter hatten beim mit 34,87 Millionen Euro dotierten Hartplatz-Turnier im Hauptfeld gestanden.

Die 26-jährige Barthel, die in der vergangenen Saison wegen einer rätselhaften Viruserkrankung monatelang pausieren musste, triff im Match um den Sprung ins Achtelfinale auf die Australierin Ashleigh Barty. Barthel, einst die Nummer 23 der Welt, war bei einem Grand-Slam-Turnier noch nie über die dritte Runde hinausgekommen.

0
0