Getty Images

Australian Open | Andy Murray vor Karriereende, Nick Kyrgios mit berührender Nachricht

"Wie ein Bruder": Krygios schreibt berührende Nachricht an Murray

12/01/2019 um 11:13Aktualisiert 12/01/2019 um 14:37

Andy Murrays Rücktrittsankündigung hat die Tenniswelt aufgewühlt. Spätestens in Wimbledon, wo er 2013 und 2016 gewann, wird der erst 31-jährige Schotte vor seinem Körper kapitulieren und aufhören: Die Schmerzen andauernder Hüftprobleme sind zu groß. Murrays Statement vor Beginn der Australian Open in Melbourne folgte eine Welle an Verneigungen. Besonders Nick Kyrgios sparte nicht an Pathos.

Andy Murray stand Nick Kyrgios stets als Mentor bei, nach der Rücktrittsankündigung verfasste der 23-Jährige eine lange Nachricht auf Instagram, garniert mit Bildern aus ihrer Zeit auf der Tour, die Murray "zum Lachen bringen" sollen

"Du wirst immer einer sein, der den Sport auf so viele verschiedene Art und Weisen beeinflusst hat", schrieb Kyrgios.

"Du hast mich unter Deine Fittiche genommen, und bis zum heutigen Tag warst Du jemand, bei dem ich mich gefreut habe, wenn ich ihn sehe. Du bist ein verrückter Tennisspieler, so viel besser als ich, aber ich will, dass Du weißt, dass heute nicht nur ein trauriger Tag für Dich und Dein Team ist - es ist ein trauriger Tag für den Sport und für jeden, auf den Du Einfluss hattest. Ich glaube, dass ich so etwas wie ein jüngerer Bruder für Dich war. "

Video - Ein großer Champion in Tränen: Die komplette Murray-Pressekonferenz zum Karriereende

12:51

Murray wisse sicherlich, "dass jeder den Kämpfer in Dir sehen will, und dass Du bleibst, wie Du bist. Viel Glück bei den Australian Open, ich stehe hinter Dir." Den Eintrag beendete Kyrgios mit dem Hashtag #onelastdance, ein letzter Tanz beim Grand Slam in Melbourne (vom 14. bis 27. Januar live im TV und im Livestream im Eurosport Player).

Juan Martín del Potro, ein von Verletzungen geplagter Leidensgenosse Murrays, versäumte es nicht, via Twitter kundzutun:

"Bitte, hör nicht auf, es zu versuchen. Kämpf weiter. Ich kann mir deinen Schmerz und Deine Traurigkeit vorstellen. Du verdienst es, auf Deine eigene Weise zurückzutreten."

Rafael Nadal meinte, Murray sei gar nicht klar, "wie sehr wir Dich vermissen werden. Du bist ein Beispiel eines großartigen Sportlers und Menschen."

Video - "Hat mich getroffen!" Becker fühlt mit Murray

01:11
0
0