SID

Australian Open: Rafael Nadal mit souveränem Auftaktsieg in Melbourne

Mit Video | Nadal lässt zum Auftakt nichts anbrennen, Isner scheitert früh
Von SID

14/01/2019 um 13:57Aktualisiert 14/01/2019 um 14:05

Rafael Nadal hat sich zum Auftakt der Australian Open in Melbourne keine Blöße gegeben. Der Weltranglistenzweite aus Spanien, zuletzt von Verletzungen geplagt, gewann gegen den Australier James Duckworth 6:4, 6:3, 7:5. Für Nadal war es das erste offizielle Match seit seiner Aufgabe im Halbfinale der US Open im September. Zuvor hatte er nur ein Match beim Einladungsturnier in Abu Dhabi absolviert.

John Isner ist derweil als erster Top-10-Spieler ausgeschieden. Der US-Amerikaner, in Melbourne an Position neun gesetzt, verlor in der Auftaktrunde das Duell der Zwei-Meter-Männer mit seinem Landsmann Reilly Opelka nach vier Tiebreaks 6:7 (4:7), 6:7 (6:8), 7:6 (7:4), 6:7 (5:7).

Viele Ballwechsel bekamen die Zuschauer nicht zu sehen: Isner servierte 47 Asse, Opelka 40.

Video - Nadal glücklich nach Auftaktsieg: "Großartig, zurück zu sein"

03:38

Für Isner war es die erste Niederlage bei einem Grand-Slam-Turnier gegen einen Landsmann überhaupt. Ungewöhnlich war für den 2,08 m großen Aufschlagriesen schon die Ausgangsposition. In seiner Karriere war Isner nur sehr selten der kleinere Spieler auf dem Court - der 21 Jahre alte Opelka misst 2,11 m.

Anderson, Dimitrov und Cilic erfolgreich

Nur leichte Schwierigkeiten hatte der an fünf gesetzte Südafrikaner Kevin Anderson. Der Wimbledon-Finalist gewann gegen Adrian Mannarino aus Frankreich mit 6:3, 5:7, 6:2 und 6:1.

Video - Highlights: Anderson schwächelt nur kurz

02:25

Nach verlorenem ersten Satz drehte Grigor Dimitrov aus Bulgarien gegen den Serben Janko Tipsarevic den Spieß um und siegte mit 4:6, 6:3, 6:1 und 6:4. Stefanos Tsitsipas aus Griechenland rang den Italiener Matteo Beretini mit 6:7, 6:4, 6:3 und 7:6 nieder.

Der Kroate Marin Cilic setzte sich klar in drei Sätzen mit 6:2, 6:4 und 7:6 (7:3) gegen den Australier Bernard Tomic durch.

Video - Highlights | Nach Stotterstart: Dimitrov dreht Spieß gegen Tipsarevic um

02:30

Berdych und De Minaur erreichen nächste Runde

Tomas Berdych aus Tschechien gewann gegen den Briten Kyle Edmund deutlich mit 6:3, 6:0, 7:5. Gael Monfils blieb ebenso souverän und bezwang Damir Dzumhur nach nur 1:25 Stunden 6:4, 6:0, 6:4.

Auch das erst 19-jährige australische Nachwuchstalent Alex De Minaur überstand Runde eins. Gegen den Portugiesen Pedro Sousa siegte er 6:4, 7:5, 6:4.

Video - De Minaur verwandelt Matchball gegen Sousa

00:46
0
0