Die Tennis-Szene kam zusammen, um rund um die Australian Open in Melbourne Geld zu sammeln für die Opfer der Buschfeuer in Down Under. Dafür wurden mehrere Aktionen ins Leben gerufen. Bei der wohl bekanntesten, spendeten Profis und Fans für jedes geschlagene Ass. Auf der Homepage der Australian Open wurden 11.058 in allen Wettbewerben notiert.

Nick Kyrgios kündigte an, für jedes Ass umgerechnet knapp 125 Euro zu spenden. Er startete seine Aktion bereits beim ATP-Cup Anfang des Jahres. So kam eine ordentliche Summe zusammen.

Australian Open
Wer hat wie viel verdient? Die Geldrangliste der Australian Open
04/02/2020 AM 05:43

Simona Halep schrieb auf "Twitter", dass sie "ja bekanntlich nicht so viele Asse schlägt", aber dafür jedes Mal 200 Australische Dollar spendet, wenn sie Stress mit ihrem Trainer während eines ihrer Matches hat. Am Ende verkündete die Rumänin, dass dabei umgerechnet rund 12.000 Euro zusammen kamen.

Alexander Zverev erklärte frühzeitig, dass er im Falle eines Grand-Slam-Erfolgs, sein gesamtes Preisgeld von 2,5 Millionen Euro an die Betroffenen abgeben würde. Zverev, der im Halbfinale an Dominic Thiem scheiterte, gab anschließend zu Protokoll, dass er umgerechnet 30.000 Euro spendet.

Lässiger No-Look-Winner! Nadal glänzt im Charity-Doppel

Federer und Co. organisieren Show-Veranstaltung

Auch viele andere Profis beteiligten sich an der Spendenaktion. Craig Tiley, Direktor der Australian Open, zeigte sich begeistert:

Es ist die Teamarbeit des Tennis, so viele Gelder wie möglich zu sammeln und unseren Teil dazu beizutragen, etwas für die Betroffenen zu tun.

Die Topstars wie Roger Federer, Novak Djokovic Rafael Nadal und Serena Williams kamen sogar kurzfristig vor Beginn des "Happy Slam" zusammen und veranstalteten Show-Matches. Dadurch generierten sie insgesamt eine beachtliche Summe von umgerechnet etwa 2,9 Millionen Euro.

Dabei griffen auch die Superstars persönlich noch einmal tief in die eigene Tasche. Nadal spendete zusammen mit Federer 150.000 Euro für die Betroffenen.

Buschfeuer-Helfer in Rod-Laver-Arena gewürdigt

Zu weiteren Spendenaktionen riefen die Veranstalter der Australian Open während des Turniers auf der Homepage auf. Charity-Aktionen bei denen die Spender sowohl die betroffenen Menschen als auch die gefährdeten Tiere direkt unterstützen konnten. So konnten letztendlich viele helfende Hände zusammenkommen.

Insgesamt kamen laut Veranstalter der Australian Open so knapp über 3,5 Millionen Euro zusammen. Sechs Feuerwehr-Männer wurden stellvertretend für alle Helfer, die die Buschfeuer bekämpfen, in der Rod Laver Arena geehrt.

Das könnte Dich auch interessieren: Weltranglisten: Djokovic jagt Federer - Kerber rutscht ab

Intensives Duell über vier Stunden: Die Highlights zum Djokovic-Triumph

Australian Open
Nach dem Titel-Coup: Champion Djokovic vor schwerer Entscheidung
04/02/2020 AM 05:05
French Open
Nach Disqualifikation bei US Open: Djokovic gelobt Besserung
VOR EINER STUNDE