Am 8. März könnte es soweit sein, insofern sich Novak Djokovic bis dahin an der Spitze der Weltrangliste hält.
Der 33-Jährige wäre dann 311 Wochen lang die Nummer eins der Welt, eine Woche mehr als der bisherige Rekordhalter Roger Federer.
Aktuell hat Djokovic im Ranking 2180 Punkte Vorsprung auf Rafael Nadal, den ersten Verfolger.
Australian Open
Nach Gedanken an Karriereende: Kerber nimmt Australian Open ins Visier
02/01/2021 AM 11:20
Eine nur scheinbar komfortable Führung, denn der Branchenprimus punktete zu Beginn der vergangenen Saison mit den Titeln beim ATP Cup, den Australian Open und in Dubai kräftig.

Djokovic macht auf Rocky

Auf der anderen Seite ist schwer absehbar, wie es mit der im Jahr 2020 infolge der Corona-Pandemie großenteils eingefrorenen Weltrangliste weitergeht. So wurde etwa das für Anfang März geplante Masters von Indian Wells vorerst abgesagt, die Australian Open sollen mit dreiwöchiger Verspätung im Februar stattfinden.
Nichtsdestotrotz hat Djokovic hervorragende Perspektiven, den Federer-Rekord von 310 Wochen zu brechen.
Der Superstar ist, so scheint es, derzeit ohnehin bester Laune.
Zum Jahreswechsel postete Djokovic ein Rocky-Video von sich selbst - am Ende geht er dabei zu Boden.
Das wiederum dürfte ihm auf dem Tennis-Court so schnell nicht passieren ...
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Federer sagt Start bei Australian Open ab

Australian Open: Djokovic fordert kürzere Quarantäne

Laver Cup
Der König ist da: Fans feiern Federer auf der Tribüne
VOR 6 STUNDEN
Laver Cup
"Sind hier, um zu gewinnen": Zverev will vierten Sieg beim Laver Cup
GESTERN AM 10:59