Getty Images

Thiem nach drei Final-Niederlagen: Das macht mir Mut

Thiem nach drei Final-Niederlagen: Das macht mir Mut

12/02/2020 um 10:00

Dominic Thiem hat mit dem Einzug ins Endspiel der Australian Open einen bärenstarken Start in die ATP-Saison hingelegt, auf den er allerdings mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurückblick. "Ich bin meinem ganz großen Ziel näher gekommen. Es war eine Riesenenttäuschung aber auch eine große Motivation für die Zukunft", so der 26-Jährige. Mut machen Thiem gleich mehrere Faktoren.

Dominic Thiem liebt das Spiel auf Sand, es ist sein stärkster Belag. Und dennoch hat der Österreicher die südamerikanische Sandplatz-Saison, die traditionell auf die Australian Open folgt, in diesem Jahr eingedampft auf nur ein Turnier.

"Das ist für Dominic kein Problem, weil Sand ist für ihn wie Nach-Hause-Kommen. Da hat er kein Umstellungsproblem."

Der Fokus in der aktuellen Trainingsarbeit liege ohnehin nicht auf spielerischen Elementen. "Fitnesscoach Duglas Cordero ist am Samstag nach Wien gekommen, die beiden trainieren jetzt bis Donnerstag schwerpunktmäßig Kondition", so Thiem senior.

Video - Exklusiv | Thiem-Eltern stärken Dominic den Rücken: "Irgendwann wird es reichen"

03:47

Der Sohnemann ist mit der Entwicklung hochzufrieden. Er habe sich beim "Aufschlag, Return und im Spiel nach vorne verbessert", so Thiem. "Ich glaube, dass mein Grundlevel, das ich täglich abrufen kann, höher geworden ist. Das ist ein ganz großes Ziel. Die Aufs und Abs werden immer weniger."

Thiem orientiert sich an Murray

" Andy Murray macht mir Hoffnung. Er hat auch erst Mitte 20 sein erstes Grand-Slam-Turnier gewonnen."

Der Brite hatte sogar vier Grand-Slam-Endspiele verloren, ehe er bei den US Open 2012 den Bann brach und in den Jahren darauf noch zweimal in Wimbledon (2013, 2016) triumphierte.

Thiem hat sich derweil mental und vorsorglich für weitere Endspiel-Niederlagen gewappnet: "Vielleicht verliere ich auch die nächsten zwei, aber das wichtigste wird sein, dass ich alles gebe und viel lerne."

Video - Wie mit Gummi-Armen! Medvedev mit dem Schlag des Turniers

04:07