Imago

Fed Cup | Tatjana Maria und Andrea Petkovic verlieren, deutsches Team liegt zurück

"Einfach überrollt": Deutsches Fed-Cup-Team 0:2 in Rückstand
Von SID

09/02/2019 um 22:26

Das ersatzgeschwächte deutsche Fed-Cup-Team steht im Erstrundenduell gegen Favorit Weißrussland mit dem Rücken zur Wand. Andrea Petkovic verlor in 68 Minuten auch das zweite Einzel 2:6, 1:6 gegen die weißrussische Spitzenspielerin Aryna Sabalenka (WTA-Nr. 9). Die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB), die ohne Angelique Kerber und Julia Görges antreten muss, liegt 0:2 in Rückstand.

"Ganz ehrlich gesagt lag heute sehr wenig in meiner Hand. Ich wurde einfach überrollt", sagte Petkovic:

"Sabalenka ist ganz klar die Zukunft im Tennis. Sie hat den Punch, wenn sie dann auch noch so wenig Fehler macht, ist es schon sehr Serena-Williams-mäßig."

Zum Auftakt hatte Tatjana Maria vor 4400 Zuschauern in der Braunschweiger Volkswagenhalle gegen Alexandra Sasnowitsch 6:7 (3:7), 3:6 verloren.

Weißrussland, Fed-Cup-Finalist von 2017, braucht aus den drei ausstehenden Partien noch einen Sieg, um ins Halbfinale einzuziehen. Deutschland drohen dagegen die Play-offs um den Verbleib in der Weltgruppe.

Am Sonntag macht ab 11:00 Uhr Maria gegen Sabalenka den Auftakt. Sollte die deutsche Nummer eins gewinnen, trifft anschließend Petkovic auf Sasnowitsch.

Für das abschließende Doppel wurden Anna-Lena Grönefeld und Laura Siegemund nominiert.

Tschechien und USA müssen sich strecken - Frankreich führt in Belgien

Titelverteidiger Tschechien muss sich in der ersten Runde des Fed Cups strecken. Nach den ersten beiden Einzeln steht es zwischen dem Gastgeber und Rumänien in Ostrau 1:1. Ebenfalls jeweils einen Sieg auf beiden Seiten gab es zwischen dem 18-maligen Gewinner USA und dem siebenmaligen Sieger Australien. Besser läuft es für den zweimaligen Fed-Cup-Champion Frankreich, den in Belgien nur noch ein Sieg vom Einzug ins Halbfinale trennt.

Karolina Pliskova brachte Tschechien durch einen souveränen 6:1, 6:4-Sieg gegen Mihaela Buzarnescu mit 1:0 in Führung. Der ehemaligen Weltranglistenersten Simona Halep gelang durch ein 6:4, 6:0 über Katerina Siniakova der Ausgleich für Rumänien.

Parallel stellten die Französinnen Caroline Garcia und Alice Cornet in Lüttich die Weichen auf Halbfinaleinzug. Garcia bejubelte einen hart umkämpften 7:6 (7:2), 4:6, 6:2-Sieg gegen Alison van Uytvanck, Cornet hatte beim 7:6 (8:6), 6:2 gegen Elise Mertens hingegen weniger Probleme.

Am späteren Samstagabend wurde Ashleigh Barty ihrer Favoritenrolle gegen die erst 20 Jahre alte Sofia Kenin gerecht und brachte Australien durch ein 6:1, 7:6 (7:2) in Führung. Madison Keys glich mit einem 6:2, 6:2 gegen Kimberly Birrell für die USA aus.

Im dritten Einzel zwischen Tschechien und Belgien treffen Pliskova und Halep aufeinander. Die US-Amerikanerin Keys trifft auf Barty. Die Französin Garcia kann gegen Mertens mit einem Sieg bereits für die Entscheidung sorgen.

Video - Top 10: Die besten Ballwechsel der Australian Open

02:49
0
0