Eurosport

Coole Reaktion auf Eklat: Thiem macht Serena Angebot

Coole Reaktion auf Eklat: Thiem macht Serena Angebot

12/06/2019 um 10:43Aktualisiert 12/06/2019 um 11:34

Es war die bizarrste Szene bei den French Open: Dominic Thiem musste den großen Presseraum auf der Turnieranlage von Roland-Garros vorzeitig verlassen, um Serena Williams Platz zu machen. Das Video dazu verbreitete sich rasend schnell im Netz, die Medien beschäftigte das Thema tagelang. Nun hat sich Thiem erneut zu dem Vorfall geäußert - und Serena Williams ein überraschendes Angebot gemacht.

Der 25-Jährige war gerade dabei, der Presse nach seinem Drittrunden-Erfolg gegen Pablo Cuevas Rede und Antwort zu stehen, als die Turnierorganisatoren ihn baten, den Raum wieder zu verlassen, um für Serena Williams Platz zu machen. Die US-Amerikanerin war kurz zuvor überraschend an Sofia Kenin gescheitert und wollte die Pressekonferenz schnellstmöglich hinter sich bringen.

Video - "What the hell?" Thiem stinksauer wegen Serena

00:40

Hatte Thiem vor Ort in Paris gegenüber Eurosport im Hinblick auf Williams noch von einer "schlechten Persönlichkeit" gesprochen, sieht er die Angelegenheit mit etwas Abstand von der humorvollen Seite. Auf einer Pressekonferenz in Wien machte der Weltranglisten-Vierte dem US-Superstar nun im Scherz sogar ein witziges Angebot:

"Ich würde gerne als Wiedergutmachung im Mixed antreten in Wimbledon - oder in New York."

Eine Reaktion von Serena Williams dazu gibt es noch nicht, Thiem lobte aber die sportliche Klasse der 23-fachen Grand-Slam-Turniersiegerin. "Ich will klarstellen, dass ich die Leistungen von Serena Williams unfassbar finde. Was sie für den Tennissport bei den Frauen geleistet hat, ist sensationell."

Video - Thiem muss für Serena weichen: Die komplette Szene im Video

01:14

Thiem wunderte sich indes immer noch, für wie viel Aufmerksamkeit die Presseraum-Affäre sorgte. "Es war ein Wahnsinn, was das für Wellen geschlagen hat. Ich habe nicht ganz verstanden, warum. Mit etwas Abstand war es eine kuriose Sache, aber nicht weiter ärgerlich."

Ablenken ließ sich Thiem von dem Zwischenfall ohnehin nicht. Der Österreicher zeigte in den Tagen danach Tennis vom Allerfeinsten und stieß bis in Finale vor, wo er in vier Sätzen Rafael Nadal unterlag.

Video - "Schlechte Persönlichkeit": Thiem legt gegen Serena Williams nach

04:31
0
0