"Wir werden das auch noch auf anderen Belägen zeigen", stellte Andreas Mies klar.

Der 30-Jährige spielte damit auf die Tatsache an, dass die beiden Champions bei den übrigen drei Grand-Slam-Events bislang nicht an die Topergebnisse aus Paris herankommen.

French Open
Mladenovic/Babos verteidigen Doppel-Titel bei den French Open
11/10/2020 AM 11:41

Einzig bei den US Open 2019 kamen die Deutschen bis ins Halbfinale.

Zunächst aber wollten die Helden den 6:3, 7:5-Erfolg im Endspiel gegen Mate Pavic/Bruno Soares genießen, was in Paris aufgrund der Corona-Pandemie natürlich nur bedingt ging.

Krawietz/Mies "voller Adrenalin"

Mit ihren Liebsten fläzten die beiden Profis auf den Sofas der Players Lounge. Bei Bier, Wein, Champagner und Softdrinks ließ es das deutsche Doppel nach der sensationellen Titelverteidigung im Familienkreis zumindest etwas krachen.

"Der Abend war etwas ganz Besonderes", sagte Mies. "Wir sind extrem glücklich eingeschlafen und extrem glücklich aufgewacht."

Highlights: So holten sich Krawietz und Mies den Titel

Bis 1:00 Uhr nachts ging die kleine, coronakonforme Party im Spielerhotel weiter, auch die Bilder ihres Erfolgs schauten sich "KraMies" gemeinsam an. Dann versuchten die Sieger in den Schlaf zu finden.

"Ich lag noch eine Stunde im Bett und konnte nicht einschlafen", berichtete Mies, der nach einem gemeinsamen Frühstück wie Krawietz am Sonntag die Heimreise antrat: "Mir sind die ganzen Emotionen durch den Kopf gegangen, ich war immer noch voller Glücksgefühle, voller Adrenalin."

Kometenhafter Aufstieg von Krawietz/Mies

Krawietz und Mies haben ohnehin einen kometenhaften Aufstieg hinter sich. Erst vor etwa drei Jahren hatten es die beiden erstmals miteinander im Doppel versucht, es folgte eine verrückte Erfolgsgeschichte mit vielen Aufs und Abs.

Auf den Überraschungstitel in Paris folgte ein Erstrunden-Aus in Wimbledon, auf das Halbfinale bei den US Open die Auftaktpleite in Melbourne. Und dann kam die Coronakrise, die der Coburger Krawietz nutzte, um bei einem Discounter auf 450-Euro-Basis zu jobben und einen Perspektivwechsel zu erlangen.

Krawietz/Mies exklusiv: "Gott sei Dank spielt Rafa kein Doppel!"

Den wollen die Doppelspezialisten nun auch auf dem Court einnehmen, um neue Ziele anzugreifen.

Neben Titeln in Melbourne, Wimbledon oder New York wäre da auch noch Platz eins in der Doppel-Weltrangliste offen. Es wäre ein weiterer Meilenstein für das deutsche Tennis, oder wie Mies es in Paris ausdrückte: "Ein Teil der Geschichte zu sein, ist immer ein Bonuspunkt."

Tennis-Podcast: Becker adelt Federer

Den Tennis-Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deines Vertrauens

Das könnte dich auch interessieren:Mladenovic/Babos verteidigen Doppel-Titel

(mit SID)

Der Matchball: So gewannen Krawietz/Mies die French Open 2020

French Open
Nadals Top-5-Schläge bei den French Open: So holte er den 13. Titel
11/12/2020 AM 12:02
French Open
"Hat sich oft selbst widersprochen": Sinner-Kritik an Zverev
28/11/2020 AM 11:12