Er sei "weniger vorbereitet als sonst", merkte Nadal an, "aber ich bin hier, um zu kämpfen, um mit der höchstmöglichen Intensität zu spielen, um mit der richtigen Einstellung zu trainieren und mir selbst Chancen zu geben."
Er müsse sein Spiel "den Bedingungen anpassen", erklärte Nadal, "aber man muss vorsichtig sein, denn unter diesen Bedingungen kann man nicht so viel trainieren." Mit einem schweren Ball, wie er in Paris zum Einsatz komme, würden die Schultern und Ellbogen zudem besonders belastet.
Nadal ist nicht nur wegen seiner zwölf Titel in Paris der unumstrittene Sandplatzkönig, doch seit der Corona-Zwangspause startete er lediglich in der Vorwoche beim Masters in Rom und scheiterte dort bereits im Viertelfinale.
French Open
Corretja im Exklusiv-Interview: "Zverev ist bereit wie nie, aber..."
25/09/2020 AM 16:43
Das könnte Dich auch interessieren: Heftiger Preis: Neue Nadal-Uhr ist teures Sondermodell
(SID)

Mit feinem Händchen: Tsitsipas löst Viertelfinalticket

ATP Hamburg
Rublev und Tsitispas im Halbfinale am Hamburger Rothenbaum
25/09/2020 AM 12:47
Tennis
Neuer Zoff zwischen Kyrgios und Becker
25/09/2020 AM 10:13