Elina Svitolina (Nr. 5/Ukraine) fand gegen Krejcikova (Tschechien) überhaupt nicht ins Match und entwickelte bei eigenem Aufschlag viel zu wenig Druck.
Die Tschechin machte dagegen fast alles richtig und setzte sich nach einer Stunde und 39 Minuten durch.
"Mein Matchplan hat sehr gut funktioniert. Das war bislang mein bestes Match hier. Ich konnte alles umsetzen, was ich mir vorgenommen hatte", erklärte die Weltranglisten-33. nach ihrem Erfolg.
French Open
Aufholjagd im zweiten Satz: Serena Williams spielt sich in Form
04/06/2021 AM 15:57
Beste Aussichten auf die Trophäe haben nach dem Svitolina-Aus Titelverteidigerin Iga Swiatek (Nr. 8/Polen), Vorjahresfinalistin Sofia Kenin (Nr. 4/USA) - und die 39 Jahre alte Serena Williams (Nr. 7/USA), die sich in Paris in guter Form präsentiert.

Kenin und Swiatek bleiben im Rennen

Kenin setzte sich am Samstag im US-Duell mit Jessica Pegula (Nr. 28) nach einem Fehlstart im ersten Satz 4:6, 6:1, 6:4 durch.

3. Runde: Paukenschlag - Krejcikova nimmt Svitolina raus

Titelverteidigerin Iga Swiatek war gegen Anett Kontaveit aus Estland nur im ersten Satz gefordert und gewann letztlich ungefährdet mit 7:6 (7:4) und 6:0.
82 Minuten lang stand die Polin auf dem Platz, dann war das Achtelfinale unter Dach und Fach.

Stephens wieder mit Top-Ergebnis in Paris

Für Krejcikova geht es im Achtelfinale gegen Sloane Stephens (USA), die die an Position 18 gesetzte Tschechin Karolina Muchova aus dem Turnier warf.

3. Runde: Mühsamer Start, aber Swiatek bleibt ohne Satzverlust

Die US-Open-Siegerin von 2017 behielt mit 6:3, 7:5 die Oberhand und ist auf bestem Wege, an ihre starken Roland-Garros-Ergebnisse der Vergangenheit anzuknüpfen.
2018 stand Stephens im Endspiel, 2019 im Viertelfinale. Darüber hinaus erreichte die 28-Jährige von 2012 bis 2015 viermal in Serie das Achtelfinale in Paris. Das hat sie nun auch in diesem Jahr geschafft.

Brady muss Partie gegen Gauff aufgeben

Cori Gauff profitierte in ihrer Drittrundenpartie von der Aufgabe ihrer Kontrahentin Jennifer Brady, die beim Stand von 1:6 und 0:0 nicht mehr weiterspielen konnte.
Die US-Amerikanerin hatte offensichtlich Schmerzen und entschied sich, die Partie nach 23 Minuten Spielzeit abzubrechen.
French Open: Ergebnisse Damen-Einzel

Damen-Ergebnisse am Samstag:

  • M. Linette (POL) - O. Jabeur (TUN/25) 3:6, 6:0, 6:1
  • C. Gauff (USA/24) - J. Brady (USA/13) 6:1, 0:0 - Aufgabe Brady
  • S. Stephens (USA) - K. Muchova (CZE/18) 6:3, 7:5
  • B. Krejcikova (CZE) - E. Svitolina (UKR/5) 6:3, 6:2
  • S. Kenin (USA/4) - J. Pegula (USA/28) 4:6, 6:1, 6:4
  • M. Sakkari (GRE/17) - E. Mertens (BEL/14) 7:5, 6:7 (2:7), 6:2
  • M. Kostyuk (UKR) - V. Gracheva (RUS) 6:1, 6:2
  • A. Kontaveit (EST) - I. Swiatek (POL/8), 6:7 (4:7), 0:6
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Debatte um Federer-Zoff - das sagt Becker

3. Runde: Zverev spielt seine Klasse gegen Djere aus

French Open
Glatter Sieg in nur 98 Minuten: Medvedev zähmt das Aufschlagmonster
04/06/2021 AM 15:45
French Open
"Mein bestes Match bislang": Zverev nimmt Fahrt auf in Paris
04/06/2021 AM 14:01