Es waren Nuancen, die das Duell zwischen Nishikori und Khachanov entschieden.
Beide Spieler servierten in etwa gleich gut und lieferten sich bis in den fünften Satz ein enges Duell.
Letztlich unterliefen dem Japaner weniger unerzwungene Fehler (56 zu 59), darüber hinaus schlug Nishikori auch mehr Winner (57) als sein Gegner.
French Open
Damen-Ergebnisse: Herbe Enttäuschung für Bencic, Azarenka auf Kurs
02/06/2021 AM 14:09
Roberto Bautista Agut ist derweil unerwartet ausgeschieden. Der Spanier, an Position elf gesetzt, musste sich dem Schweizer Henri Laaksonen 3:6, 6:2, 3:6, 2:6 geschlagen geben.

Fognini setzt Duftmarke

Fabio Fognini durfte mit seinem Auftritt in der 2. Runde zufrieden sein.
Der Italiener hatte mit Marton Fucsovics eine knifflige Aufgabe zu lösen, behielt aber in drei Sätzen mit 7:6 (8:6), 6:1 und 6:2 klar die Oberhand.
Das Match auf Court 14 dauerte nur zwei Stunden und 16 Minuten.

Ruud und Isner souverän durch

Noch schneller löste Casper Ruud sein Ticket für Runde drei.

2. Runde: Ruud surft weiter auf der Erfolgswelle

Der Norweger, als Nummer 15 der Setzliste durchaus mit Chancen auf ein Topergebnis in Paris, stand gegen Kamil Majchrzak nur eine Stunde und 53 Minuten auf dem Platz. Entsprechend klar fiel das Resultat mit 6:3, 6:2, 6:4 für Ruud aus.
Zweimal Tiebreak, einmal klare Verhältnisse: Aufschlagriese John Isner blieb durch ein 7:6 (8:6), 6:1 und 7:6 (7:5) gegen den starken Serben Filip Krajinovic im Wettbewerb.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Diese drei Spieler holten den Titel in der Ära Nadal

2. Runde: Fognini liefert blitzsaubere Vorstellung ab

French Open
Djokovic stärkt Osaka den Rücken: "Ich unterstütze sie"
02/06/2021 AM 08:19
Olympia - Tennis
Emotionen pur: Bencic ringt Rybakina nach Marathon nieder
VOR EINEM TAG