In Paris schlagen die Stars zu den French Open 2021 auf. Gleich am ersten Tag ging es aus deutscher Sicht zur Sache.
Angelique Kerber verlor gegen die Ukrainerin Anhelina Kalinina. Alexander Zverev rettete sich im deutschen Duell gegen Oscar Otte in fünf Sätzen in die nächste Runde.
Für Dominic Thiem ist das Turnier nach einer Fünfsatz-Niederlage bereits beendet. Naomi Osaka gewann in zwei Sätzen gegen Patricia-Maria Tig.
French Open
Ivanisevic stichelt: Nadal bei French Open noch nie so kraftlos gesehen
16/06/2021 AM 07:10
Hier gibt es den ersten Tag in Roland-Garros 2021 im Liveticker zum Nachlesen.

Die wichtigsten Spiele des Tages:

  • Anhelina Kalinina (UKR) - Angelique Kerber (GER/26) 6:2, 6:4 Zum Einzelticker
  • Naomi Osaka (JPN/2) - Patricia Maria Tig (ROU) 6:4, 7:6 (7:4) Zum Einzelticker
  • Pablo Andujar (ESP) - Dominic Thiem (AUT/4) 4:6, 5:7, 6:3, 6:4, 6:4 Zum Einzelticker
  • Henri Laaksonen (SUI) - Yannick Hanfmann (GER) 6:1, 6:3, 4:6, 6:2
  • Alexander Zverev (GER/6) - Oscar Otte (GER) 3:6, 3:6, 6:1, 6:2, 6:0 Zum Einzelticker

21:08 Uhr - Auf Wiedersehen!

Sebastian Würz verabschiedet sich für heute. Wie alle anderen Spiele heute verlaufen, darunter das von Stefanos Tsitsipas gegen Jeremy Chardy, könnt Ihr im Livescoring hier auf der Seite mitverfolgen und natürlich im Eurosport Player und bei Joyn PLUS+ sehen.

21:05 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 6:1, 6:2, 6:0

Auch wenn es nach einem Fünfsatz-Match seltsam klingen mag, war es letztlich ein souveräner Sieg Zverevs. Spätestens ab Mitte des vierten Satzes war sehr deutlich, in welche Richtung das Spiel geht. Mit unter drei Stunden hält sich trotz allem auch die Spielzeit in Grenzen. Dennoch darf er sich im Turnierverlauf derartige Fehlstarts natürlich nicht zu oft erlauben, sonst kann das eine unerfreuliche Überraschung für ihn geben.

21:03 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 6:1, 6:2, 6:0

Zverev serviert zum Matchgewinn. Otte versucht weiter, die Ballwechsel zu verkürzen, aber es geht ihm nicht mehr auf. Nach einem Fehler Zverevs am Netz steht es aber zumindest noch einmal 30:30. Dann folgt der Aufschlag-Winner zum Matchball. Und den verwandelt er mit der Rückhand zum 6:0 im fünften Satz!

21:00 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 6:1, 6:2, 5:0

Zverev hat sein Aufschlagspiel souverän gewonnen. Bei Otte häufen sich jetzt dagegen die schweren Fehler. Dem match fehlt daher trotz des fünften Satzes etwas die Spannung. Aber Zverev dürfte das freuen. Und mit einem herausragenden Passierball holt er sich das nächste Break zum 5:0 im dritten Satz nach nur 18 Minuten.

20:53 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 6:1, 6:2, 3:0

Jetzt geht es doch sehr schnell aus Sicht von Otte, der erneut sein Service abgeben muss. Zverev zieht seit Satz vier die Schläge auch viel besser durch als noch zu Beginn des matches. Ich denke nicht einmal, dass es heute viel Kraft gekostet haben dürfte für ihn, dafür ist die Spielzeit trotz der fünf Sätze zu kurz.

20:45 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 6:1, 6:2, 1:0

Die Weichen stehen jetzt klar auf Sieg für Zverev. Gleich zu Beginn des fünften Satzes gelingt ihm das ganz schnelle Break. 1:0 für den Favoriten.

20:41 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 6:1, 6:2

Zverev serviert zum Satzgewinn. Der Hamburger ist jetzt auch wesentlich konsequenter in seinen Angriffen, zieht die Ballwechsel bis zum Ende durch. Mit einem Aufschlag-Winner holt er sich den ersten Satzball und verwandelt diesen mit der Vorhand aus dem Halbfeld. Zverev ist jetzt klar am Drücker und dürfte sich wünschen, von Anfang an so gespielt zu haben.

20:37 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 6:1, 5:2

Es spricht jetzt viel für Zverev. Der Hamburger ist nun der klar bessere Spieler auf dem Platz, setzt jetzt auch seinen Rückhand-Longline häufiger ein als noch zu Beginn des Matches. Nach einem Fehler von Otte beim Volley hat Zverev erneut eine Breakchance. Die nutzt er mit dem Return und schreit seine Freude heraus.

20:30 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 6:1, 3:2

Otte setzt alles daran, dieses Match in vier Sätzen zu gewinnen. Denn er wirkt deutlich erschöpfter als Zverev. Aber umso aktiver ist er jetzt, versucht die Ballwechsel kurz zu halten. Das geht aber nicht immer auf, und der Qualifikant muss erneut über Einstand gehen. Zverev holt sich mit einer krachenden Vorhand den Breakball. Und dann erreicht der Hamburger noch einen Smash von Otte und kontert mit dem Lob aus der Defensive. Break für Zverev!

20:20 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 6:1, 1:2

Zverev ist jetzt gefühlt der bessere Spieler auf dem Platz. Aber das ändert nichts daran, dass er in seinem Service vorhin über Einstand gehen musste. Es kann also noch jederzeit gegen ihn kippen, und dann endgültig für dieses Turnier. Mit einer glänzenden Vorhand holt sich der Hamburge rnun aber einen Breakball. Den wehrt Otte mit starkem Aufschlag ab. Otte holt das Spiel zum 2:1.

20:11 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 6:1, 0:1

Otte setzt einen schwer zu spielenden Smash gerade noch auf die Linie. Der Mut des Kölners wird belohnt. Spielball für den Außenseiter. Und den verwandelt er mit einem Stopp. Das ist wichtig für Otte, der sich die Beine jetzt schon mehrmals gedehnt hatte. Der Frischere auf dem Platz ist sicherlich Zverev. Aber Otte führt zunächst im vierten Satz.

20:04 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 6:1

Zwei Satzbälle für Zverev nach einem Winner am Netz. Und den ersten verwandelt der Weltranglisten-Sechste nach starkem Aufschlag am Netz. 6:1 für Zverev im dritten Satz. Aber der Weg für den Favoriten ist dennoch noch weit.

19:58 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 5:1

Bei Otte ist jetzt etwas der Faden gerissen. Der Kölner macht sehr viele Fehler. Den dritten Satz dürfte er auch schon abgehakt haben. Aber für das Match muss das noch gar nichts bedeuten.

19:54 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 4:1

Mit einer tollen Rückhand-Longline holt sich Zverev den nächsten Breakball. Otto bekommt dann eine Verwarnung wegen Zeitspiels beim Aufschlag und serviert schließlich den Doppelfehler. 4:1 für Zverev. Es sieht hier vieles nach einem vierten Satz aus.

19:48 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 3:1

Otte gibt sich hier nicht geschlagen. Der Kölner scheint hier mit einem Plan auf den Platz gekommen zu sein, und an den hält er sich auch bei Rückschlägen. Chance zum Rebreak für Otte dank mutigen Spiels, aber Zverev kontert mit starkem Aufschlag und Schmetterball. Er holt schließlich doch noch sein wichtiges Spiel zum 3:1.

19:43 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 2:1

Zverev hat jetzt eine stabile Länge in den Grundschlägen, und er zwingt Otte zum Fehler. Erneut Breakball für die deutsche Nummer eins. Und dann verzieht Otte die Vorhand und es steht 2:1 für Zverev. Zum ersten Mal hat der Favorit in diesem Match ein Break Vorsprung.

19:39 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6, 1:1

Beide bringen ihr erstes Aufschlagspiel im dritten Satz durch. Dann kommt Otte beim Stand von 30:30 ans Netz nach vorne, aber Zverev überlistet ihn mit einem Lob. Breakball für den Weltranglisten-Sechsten, den er aber erneut nicht verwandeln kann.

19:29 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:6

Doppelfehler Zverev, der Otte den Satzball beschert. Und dann spielt Zverev zwar aggressiv, macht am Netz aber den Sack nicht zu. Otte verteidigt seinerseits glänzend und verwandelt schließlich gegen den auch etwa szu lässigen Hamburger. Zverev hat hier eine ganz hohe Hürde vor sich, wenn er in die nächste Runde will.

19:24 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:5

Zverev macht jetzt Druck, verwandelt nach starken Ballwechseln zweimal konsequent am Netz. Breakball für den Weltranglisten-Sechsten. Aber wieder serviert Otte ganz stark und wehrt die Breakchance ab. Es geht über Einstand. Aber wieder ist es Otte, der das bessere Ende für sich hat. Und das liegt auch daran, dass er in engen Situationen sein Spiel weiter konsequent durchzieht. 5:3 für Otte. Bahnt sich hier die nächste Sensation an?

19:15 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:4

Und jetzt zittert Zverev. Nach einem Doppelfehler steht es 0:30 beim Aufschlag des Madrid-Siegers. Und dann verzieht er die Rückhand und hat drei Breakchancen gegen sich. Und beim zweiten ist Otte der deutlich aktivere Spieler. Zverev bringt zwar alle Bälle zurück und es entwickelt sich ein hart umkämpfter Ballwechsel. Aber Otte ist derjenige, der das Tempo sucht und das bessere Ende für sich hat. 4:3 für den Außenseiter.

19:15 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:4

Und jetzt zittert Zverev. Nach einem Doppelfehler steht es 0:30 beim Aufschlag des Madrid-Siegers. Und dann verzieht er die Rückhand und hat drei Breakchancen gegen sich. Und beim zweiten ist Otte der deutlich aktivere Spieler. Zverev bringt zwar alle Bälle zurück und es entwickelt sich ein hart umkämpfter Ballwechsel. Aber Otte ist derjenige, der das Tempo sucht und das bessere Ende für sich hat. 4:3 für den Außenseiter.

19:11 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 3:3

Was Otte sehr gut macht, ist, dass er auch in engen Situationen die Ruhe behält und Zverev sein Spiel aufzwingt. Er bleibt im zweiten Satz dran, ein Leistungsunterschied ist hier nach wie vor nicht zu sehen. 3:3.

19:03 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 2:2

Otte zieht seine Taktik konsequent durch. Wenn er die Chance hat, Druck zu machen, tut er das auch. Zudem ist sein Aufschlag gut, und er kann darüber Tempo machen. Zverev agiert geduldig, aber der letzte Druck fehlt im Spiel des Favoriten. 2:2 im zweiten Satz.

18:52 Uhr - Zverev - Otte - 3:6, 1:0

Zverev hat im ersten Satz etwas passiv gespielt, aber nicht schlecht. Den Satz hatte sich Otte durch eine starke Leistung erarbeitet. Zverev bleibt aber ruhig. Es it ja schon vorgekommen, dass er schnell hadert, wenn es gegen ihn läuft. Bishe rnoch nicht. Ob das aus Sicht des Hamburgers ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, werden wir sehen.

18:46 Uhr - Zverev - Otte - 3:6

Der Return von Zverev fliegt ins Aus. Und das ist gleichbedeutend mit Satzball für Otte. Den vergibt er aber mit einem Vorhandfehler. Dann aber verzieht Zverev die Vorhand, und sein Landsmann hat die zweite Chance. Doch es folgt der Doppelfehler. Mit tollem Aufschlag holt sich Otte Satzball Nummer drei. Und dann kommt der Aufschlag, und der gebürtige Kölner verwandelt zum verdienten 6:3.

18:42 Uhr - Zverev - Otte - 3:5

Erneut Breakball für Otte. Und er hat eine tolle Länge in seinen grundschlägen und jagt Zverev quer über den Platz. Mit dem Stopp verwandelt er schließlich zum 5:3. Und das ist nicht unverdient.

18:35 Uhr - Zverev - Otte - 3:4

Schneller Rückhandfehler von Otte, der Zverev zwei Breakchancen ermöglicht. Und gleich beim ersten kratzt der Return von Zverev noch die Linie. Otte kann nicht mehr reagieren, und der Favorit holt sich das Rebreak.

18:32 Uhr - Zverev - Otte - 2:4

Zverevs Aufschläge kommen stark, aber Otte bringt fast alle zurück. Der Außenseiter holt sich den Breakball und verwandelt diesen mit einem sehr schönen Stopp. Das ist ein ausgezeichneter Beginn des Qualifikanten.

18:27 Uhr - Zverev - Otte - 2:3

Der Stoppversuch von Otte gerät zu hoch, und Zverev hat keine Mühe, am Netz zu verwandeln. Das sind zwei Breakbälle für den Favoriten, aber Otte wehrt beide ab, den zweiten mit einem starken Aufschlag. Und mit einem schönen Volley gewinnt er doch noch sein Spiel zum 3:2.

18:21 Uhr - Zverev - Otte - 1:2

Auch Zverev hat bei eigenem Service keine Mühe. Beim Aufschlag von Otte scheint der Madrid-Sieger noch Respekt zu haben, denn er steht noch sehr weit hinter der Grundlage. Otte macht auch viele schnelle Punkte über das Service und führt 2:1.

18:15 Uhr - Zverev - Otte - 0:1

Otte eröffnet mit eigenem Aufschlag. Das macht der Qualifikant recht solide. Er bringt sein Aufschlagspiel ohne große Schwierigkeiten durch.

18:10 Uhr - Zverev - Otte

Die beiden Deutschen haben den Platz betreten und spielen sich aktuell ein. Zverev ist in Paris an sechs gesetzt. Otte musste sich durch die Qualifikation kämpfen. Die beiden stehen sich zum ersten Mal gegenüber.

17:55 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 4:6, 4:6

Das ist schon eine bittere Pille für Thiem in einer schwierigen Saison für den Österreicher. Roland-Garros ist eines der Lieblingsturniere des Weltranglisten-Vierten, er galt als Nadals Kronprinz von Roland-Garros. Aber zumindest 2021 wird es die Krönung nicht geben. Einer der, trotz aller Probleme in der Vorbereitung, Mitfavoriten muss schon die Koffer packen. Das ist ein kleiner Hammer.

17:55 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 4:6, 4:6

Andujar behält im Netzduell die Übersicht, macht sich lang und verwandelt mit einem schönen Volley. Und kurz darauf verteilt er die Bälle über die Rückhand gut, zwingt Thiem zum Fehler und holt sich den Matchball. Und dann ist es passiert. Mit der Vorhand aus dem Halbfeld macht Andujar den Sack zu! Die French Open haben ihre erste ganz dicke Sensation.

17:52 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 4:6, 4:5

Trotz eines Doppelfehlers behält Thiem Nerven und gewinnt sein Spiel zum 4:5 sicher. Beim Spielball macht der Österreicher den freien Punkt mit dem Aufschlag. Aber jetzt wird es ernst für den zweimaligen Finalisten. Er muss Andujar den Aufschlag abnehmen, um im Turnier zu bleiben.

17:50 Uhr - Zverev - Otte

Auf dem Court Suzanne Lenglen beginnt in wenigen Minuten das deutsche Duell. Alexander Zverev trifft auf Oscar Otte.

17:44 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 4:6, 3:4

Andujar hat sein Spiel zum 4:2 sicher durchgebracht. Thiem macht es ihm im Anschluss nach, verwandelt den Punkt zum 3:4 mit einem Aufschlag-Winner durch die Mitte. Aber noch ist Andujar ein Break vorne.

17:39 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 4:6, 2:3

Der Slice von Thiem bleibt an der Netzkante hängen. Drei Breakchancen für Andujar. Und bei der zweiten ist der zweite Aufschlag von Thiem zu harmlos, und Andujar glänzt mit dem Return. 3:2 für den Spanier. Aber noch ist hier aus Sicht des Österreichers nichts verloren.

17:36 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 4:6, 2:2

Thiem hatte seine Chance, aber Andujar zittert sich zum Spielgewinn. Durch eine Windböße verändert der Ball beim Spielball für Andujar etwas die Flugrichtung, Thiem trifft ihn nur mit dem Rahmen, und er fliegt weit ins Aus. 2:2.

17:32 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 4:6, 2:1

Thiem hat sein Spiel zum 2:1 mühelos gewonnen. Anschließend überlistet er Andujar bei dessen Service mit gutem Winkelspiel, und es steht 30:30. Und dann diktiert Andujar zwar den Ballwechsel, aber Thiem ist defensiv großartig und verwandelt aus dem Halbfeld zum Breakball, den er aber mit einem Returnfehler vergibt.

17:24 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 4:6, 1:1

Guter Tempowechsel von Thiem mit dem Slice, durch den er Andujar zum Fehler zwingt. Der Spanier muss über Einstand gehen. Thiems Grundschläge werden auch wieder platzierter, er macht Druck und holt sich mit dem Passierball die Chance zum Rebreak. Die kann Andujar abwehren, aber Thiem holt sich die nächste Möglichkeit. Und dann glänzt er mit einem Schlag hinter dem Rücken, Andujar macht den Fehler und es steht 1:1.

17:15 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 4:6, 0:1

Schlechter hätte der fünfte Satz für Dominic Thiem nicht beginnen können. Andujar macht weiter Druck und zwingt seinen Gegner zu Fehlern. Der Spanier erspielt sich drei Breakbälle. Und beim dritten gerät der Österreicher in Rücklage und verschlägt die Rückhand. Break für Andujar.

17:09 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 4:6

Und da ist der Satz weg für Thiem! Zweimal hintereinander verschlägt der Wiener den Return und schenkt damit Andujar quasi die Punkte. Es geht in den entscheidenden fünften Durchgang. Und schon jetzt stehen die beiden Kämpfer fast vier Stunden auf dem Platz.

17:07 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 4:5

Thiem schnuppert beim Stand von 15:30 am Break. Andujar kontert mit einem starken Vorhandwinner von der T-Linie. Dann verschlägt Thiem den Return, und sein Gegner hat Satzball. Doch Thiem macht jetzt Druck und wehrt den Satzball am Netz ab. Es geht über Einstand. Bei Breakball Thiem bleibt Andujar cool und antwortet mit einem Ass.

17:02 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 4:5

Thiem serviert gegen den Verlust des vierten Durchgangs. Und das macht er ganz sicher. Nach gutem Aufschlag zwingt er Andujar zum Fehler und kommt auf 4:5 heran. Und der Spanier muss sein Service zum Satzgewinn nun auch erst einmal nach Hause bringen.

16:53 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 3:4

Der Vorhand-Longline Thiems fliegt ins Aus. Erneut hat Andujar Breakball. Den wehrt der Wiener mit einem perfekt platzierten Aufschlag ab. Und dann macht er Druck über die Vorhand und verwandelt aus dem Halbfeld zum 3:4. Er kämpft sich in den Satz.

16:48 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 2:4

Rein nach Punkten ist das Ergebnis jetzt übrigens absolut ausgeglichen. Beide haben jeweils 125 Zähler gewonnen. Thiem holt sich die Chance, zumindest ein Aufschlagspiel zurückzugewinnen. Und die nutzt er mit einem schönen Crossball. Der Österreicher verkürzt auf 2:4.

16:44 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 1:4

Und da ist es doch passiert. Wieder muss Thiem sein Aufschlagspiel abgeben. Und das Resultat ist ein Spiegelbild der aktuellen Situation auf dem Platz. Andujar ist derzeit am Drücker. Es riecht nach einem fünften Satz.

16:42 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 1:3

Thiem agiert jetzt auch zu passiv. Wenn jemand Druck macht, ist es meistens Andujar. Deshalb setzt der Spanier neben den recht vielen Fehlern zur Zeit auch einige gute Winner, während beim Österreicher in diesen Minuten fast gar nichts mehr zusammenläuft. Und nach einem Doppelfehler muss er wieder über Einstand gehen. Den kann er aber zumindest nach diesmal wieder druckvollem Spiel am Netz abwehren.

16:35 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 1:3

Die Fehlerzahl steigt auf beiden Seiten jetzt doch stark an. Andujar patzt mit der Vorhand, und es geht über Einstand. Aber der Spanier kämpft sich durch und hält sein Break Vorsprung. Das Match hatte sehr hochklassig begonnen. Im Moment scheinen beide für die Kraftanstrengung in Satz eins etwas bezahlen zu müssen.

16:29 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 1:2

Andujar macht Druck über den Return. Thiem lässt sich in die Defensive drängen, und sein Gegner verwandelt mit der Rückhand am Netz und holt sich drei Breakbälle. Dann folgt der schwere Vorhandfehler Thiems, und Andujar holt sich den Aufschlag des Österreichers. Langsam wird es kritisch für Thiem.

16:25 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 1:1

Wichtig für Andujar. Der Spanier profitiert von einem kleinen Platzfehler, als der Ball ihm genau vor die Füße springt. Er hat keine Mühe, zu verwandeln, und gleicht zum 1:1 aus.

16:22 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6, 1:0

Andujar wehrt zwei Breakbälle ab, und vor allem den zweiten in ganz starker Manier. Er kratzt den Ball noch hervor und kontert mit einem fantastischen Longline. Es geht über Einstand. Und da lässt Thiem die große Chance am Netz liegen und patzt bei einem unnötigen Lob. Aber auch Andujar kann das Spiel noch nicht nach Hause bringen.

16:08 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:6

Beim Stand von 30:30 verzieht Andujar den Angriffsschlag mit der Vorhand. Chance für Thiem zum Rebreak, die sein Gegner aber offensiv am Netz abwehrt. Kurz darauf holt sich Andujar den ersten Satzball. Und den kann er verwandeln, nachdem Thiem die Vorhand ins Netz schlägt. Satzverlust für den Österreicher, was daran lag, dass er in der Endphase des Durchgangs zu fehlerhaft wurde.

16:02 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:5

Thiem macht am Netz den Punkt nicht zu. Dreimal hat er die Chance, mit dem Schmetterball zu verwandeln. Aber die ersten beiden sind zu harmlos, und der dritte fliegt weit ins Aus. Und das rächt sich. Kurz darauf serviert der Österreicher den Doppelfehler und hat drei Breakbälle gegen sich. Und mit einem Vorhandfehler muss er zu null sein Service abgeben. 5:3 für Andujar.

15:59 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:4

Andujar ballt die Faust. Nach den langen ballwechseln gerade im ersten Satz versucht der Spanier im Moment, die Punkte schneller abzuschließen. Und derzeit geht es ihm auf. Mit einem schönen Stopp verwandelt er den Spielball zum 4:3.

15:55 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 3:3

Der dritte Satz nähert sich seiner entscheidenden Phase. Es steht 3:3.

15:47 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 1:2

Thiem hat nicht ganz seine Leistung aus dem ersten Satz halten können, aber was den Österreicher immer wieder auf Kurs hält, ist sein Aufschlag. Falls das erste Service kommt, macht der US-Open-Sieger fast immer den Punkt.

15:43 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5, 1:2

Andujar kämpft sich zur Zeit eher durch. Thiem wirkt frischer. Aber wichtig aus Sicht des Spaniers ist, dass er im dritten Satz noch kein Break kassiert hat. Es steht 2:1 für Andujar bei Aufschlag Thiem.

15:26 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 7:5

Andujar reißt im denkbar ungünstigsten Moment die Seite am Schläger. Zwei Satzbälle für Thiem. Und den zweiten verwandelt der Wiener mit der Vorhand aus dem Halbfeld. Der Satz war etwas schwächer als der erste, aber Thiem bleibt auf Kurs.

15:21 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 6:5

Es ist gerade ein Auf- und Ab, vor allem aus Sicht von Andujar. Der Spanier agiert zu passiv, liegt plötzlich 0:40 hinten und ärgert sich maßlos. Und dann bleibt der Vorhand-Angriffsball des Außenseiters an der Netzkante hängen, und Thiem holt sich wieder das Break Vorsprung.

15:17 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 5:5

Thiem vergibt einen Satzball mit einem schweren Vorhandfehler. Einstand. Und dann glänzt Andujar mit einem Longline aus der Not und holt sich den Breakball. Thiem verzieht die Rückhand, und es ist alles wieder offen im zweiten Satz.

15:11 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 5:4

Thiem hat die große Chance, sich aus dem Halbfeld den Breakball zu holen. Aber die Vorhand des Österreichers landet im Netz. Mit einem Ass verkürzt Andujar doch noch auf 4:5. Aber gleich kann Thiem bei eigenem Aufschlag Satz zwei zumachen.

15:04 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 4:3

Nach einem Rückhandfehler wird es wieder eng für Andujar. Der Spanier liegt 0:30 zurück. Kurz darauf folgt der nächste Patzer, und er hat drei Breakchancen gegen sich. Thiem drängt ihn in die Defensive und der Vorhand-Crossball des Spaniers landet im Netz. Thiem hat wieder ein Break Vorsprung!

14:53 Uhr - Hanfmann - Laaksonen 1:6, 3:6, 6:4, 2:6

Matchball für Laaksonen. Und den verwandelt der Schweizer mit dem Return. In vier Sätzen ist für Hanfmann damit in der ersten Runde in Paris Endstation.

14:46 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 2:1

Thiem ergreift die Initiative und wird mit einem Breakball belohnt. Und dann landet der Rückhand-Longline von Andujar im Netz. Thiem bleibt auf Kurs und führt im zweiten Satz mit 2:1.

14:40 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 1:1

Breakball für Andujar. Und dann kommt nach einem Longline des Spaniers der "Aus"-Ruf sehr spät. Schiedsrichter Lichtenstein überprüft den Abdruck noch einmal, aber die Entscheidung war richtig. Thiem gewinnt sein Spiel zum 1:1 schließlich doch noch.

14:36 Uhr - Hanfmann - Laaksonen 1:6, 3:6, 6:4, 1:3

Es wird eng für Yannick Hanfmann. Der Deutsche hat im vierten Satz ein Break Rückstand.

14:34 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4, 0:1

Nach einem perfekt platzierten Return zwingt Thiem Andujar wieder über Einstand. Aber der Spanier kontert mit einem tollen Stopp und holt sich über den Aufschlag schließlich den Punktgewinn zum 1:0.

14:25 Uhr - Thiem - Andujar - 6:4

Thiem serviert zum Gewinn des ersten Durchgangs. Am Netz holt sich der Wiener die ersten beiden Satzbälle. Und mit einem schönen Vorhand-Longline verwandelt er Nummer eins zum verdienten 6:4 in einem Satz auf durchaus hohem Niveau.

14:18 Uhr - Hanfmann - Laaksonen 1:6, 3:6, 6:4

Satzball für Hanfmann nach einem Returnfehler von Laaksonen. Und dann fliegt auch der nächste Return des Schweizers ins Aus. Mit 6:4 holt sich der Deutsche den dritten Durchgang.

14:10 Uhr - Thiem - Andujar - 4:2

Die beiden liefern sich hier teilweise lange Ballwechsel auf hohem Niveau. Einen hat Andujar soeben mit einem starken Winner aus dem Halbfeld abgeschlossen. Das ändert aber nichts daran, dass Thiem sein Spiel zum 4:2 durchbringt. Den Spielball verwandelt er mit einem Smash am Netz.

14:01 Uhr - Hanfmann - Laaksonen 1:6, 3:6, 3:2

Hanfmann nähert sich zumindest einem Satzgewinn. Der Deutsche konnte Laaksonen im zweiten Durchgang das Service abnehmen und führt mit 3:2.

13:57 Uhr - Thiem - Andujar - 3:1

Thiem holt sich den nächsten Breakball. Andujar hadert sichtlich mit dem Fehlstart aus seiner Sicht, wehrt nach gutem Aufschlag aber am Netz die Breakchance ab. Generell kommen die Schläge des Spaniers bisher zu kurz, sodass Thiem keine Schwierigkeiten hat, das Spielgeschehen zu bestimmen.

13:50 Uhr - Thiem - Andujar - 3:1

Das ist ein sehr konzentrierter Start von Thiem in das Match. Der Österreich hat eine gute Länge in den Grundschlägen und lässt wenig zu. Andujar hat dagegen noch kein Rezept gefunden. 3:1 für Thiem nach einem Aufschlag-Winner beim Spielball.

13:40 Uhr - Thiem - Andujar - 2:0

Auftakt nach Maß für Dominic Thiem. Der Österreicher konnte Andujar gleich die ersten beiden Spiele abnehmen und führt mit 2:0.

13:36 Uhr - Hanfmann - Laaksonen 1:6, 3:6

Ein Rückhandfehler von Hanfmann beschert Laaksonen den nächsten Matchball. Und dann landet der Longline des Schweizers hauchdünn im Aus. Hanfmann patzt in der Folge erneut und wirkt ratlos. Und dann nutzt Laaksonen schließlich seine Chance mit der Vorhand am Netz. 6:3 in Durchgang zwei für den Qualifikanten.

13:30 Uhr - Hanfmann - Laaksonen 1:6, 3:5

Laaksonen mit der Chance zur 2:0-Satzführung. Aber den Satzball wehrt Hanfmann nach einem guten Kick-Aufschlag am Netz ab. Der Deutsche hat in der Folge etwas Glück, dass der Schweizer bei einem Passierball patzt. Es geht mehrmals über Einstand.

13:20 Uhr - Thiem - Andujar

Der Österreicher und der Spanier betreten den Platz. Für Thiem ist das Match durchaus schon richtungsweisend. Andujar kann auf Sand ein tückischer sein, wie zuletzt auch Federer erfahren musste. Und Thiem hatte sich nach seinem guten Comeback in Madrid dann in Rom und Lyon schwer getan.

13:03 Uhr - Hanfmann - Laaksonen 1:6

Schlechte Nachrichten aus deutscher Sicht gibt es von Platz acht. Yannick Hanfmann hat den ersten Satz gegen den Schweizer Henri Laaksonen klar mit 1:6 verloren.

12:59 Uhr - Tig - Osaka - 4:6, 6:7

Osaka hat zwei Minibreaks durch schnelle Fehler wieder aus der Hand gegeben. Aus 5:2 für die Japanerin wird 5:4. Dann aber passt die Vorhand der Weltranglisten-Zweiten genau auf die Linie, und die Japanerin holt sich ihren ersten Matchball. Und den verwandelt sie von der T-Linie zum knappen aber verdienten Zweisatzsieg mit 6:4 und 7:6 (7:4).

12:56 Uhr - Tig - Osaka - 4:6, 6:6

Jubelschrei bei Osaka. Die Japanerin verwandelt mit der Rückhand aus dem Halbfeld und holt sich das erste Minibreak im Tiebreak. 4:2 für die Japanerin beim Seitenwechsel.

12:52 Uhr - Tig - Osaka - 4:6, 6:6

Cleverer Punktgewinn von Tig. Die Rumänin lockt Osaka ans Netz vor und verwandelt dann den Spielball mit dem Lob. Es geht in den Tiebreak.

12:48 Uhr - Tig - Osaka - 4:6, 5:6

Sehr starker Vorhand-Angriffsschlag von Osaka. Es steht 40:40. Und dann verzieht die Rumänin die Rückhand, und Osaka hat ihren ersten Matchball, den Tig aber mit einem mutigen Longline abwehrt.

12:44 Uhr - Tig - Osaka - 4:6, 5:6

Der zweite Satz zwischen Osaka und Tig befindet sich in der entscheidenden Phase. Die Japanerin führt 6:5. Aber die Ukrainerin hat Aufschlag.

12:40 Uhr - Kerber - Kalinina - 2:6, 4:6

Es war, das muss man leider so sagen, eine verdiente Niederlage für Kerber. Erst gegen Ende des Matches hat sie annähernd das Leistungsvermögen gezeigt, zu dem sie auch auf Sand nach wie vor noch in der Lage ist. Und da war es dann einfach auch zu spät.

12:32 Uhr - Kerber - Kalinina - 2:6, 4:6

Kalinina hat nach einem Doppelfehler wieder Breakball gegen sich, wehrt den aber mit druckvollem Spiel ab. Es folgt ein schöner Angriff der Ukrainerin, den sie aus dem Halbfeld verwandelt, und sie hat ihren ersten Matchball. Aber den wehrt Kerber mit einem unglaublich stark gespielten Stopp aus der Not heraus ab. Kalinina bleibt druckvoll und holt sich Matchball Nummer zwei. Und den verwandelt sie von der T-Linie zum 6:2 und 6:4.

12:32 Uhr - Kerber - Kalinina - 2:6, 4:5

Kerber pusht sich mit einem lauten "Komm jetzt". Zum ersten Mal überhaupt in diesem Match spielt die Deutsche über eine längere Phase aggressiv. Und es wird belohnt, zumal Kalinina gleichzeitig auch zurückzieht. Nur noch 4:5, aber jetzt kann Kalinina erneut zum Match ausservieren.

12:28 Uhr - Kerber - Kalinina - 2:6, 3:5

Nach einem Rückhandfehler Kalininas hat Kerber zwei weitere Breakbälle. Und dann packt Kerber einen großartigen Longline aus. Das war einer der viel zu seltenen tollen Winner der Deutschen heute. Nur noch 3:5. Der kleine Funken Hoffnung lebt noch, aber immer noch hat Kalinina ein Break Vorsprung.

12:20 Uhr - Kerber - Kalinina - 2:6, 1:5

Kerber gelingt noch einmal ein Break. Kalinina wollte hier etwas mit dem Kopf durch die Wand und agierte zu überhastet. Aber das ändert natürlich nichts daran, dass es für Kerber noch ein extrem weiter Weg ist.

12:15 Uhr - Kerber - Kalinina - 2:6, 0:5

Kalinina macht Druck über die Rückhand und Kerber den nächsten Fehler. Wieder hat die Deutsche Breakball gegen sich, den sie aber abwehren kann. Es folgt einer ihrer bislang zu wenigen überzeugenden Ballwechsel, in dem sie auch mit schönem Winkelspiel glänzt. Aber direkt darauf lässt die Deutsche den nächsten Patzer folgen. Nach einem Doppelfehler heißt es 0:5 aus Sicht der Deutschen, die ernüchtert abwinkt.

12:07 Uhr - Kerber - Kalinina - 2:6, 0:4

Breakchance für Kerber. Kalinini macht aber Druck und drängt die Deutsche in die Defensive, die schließlich einen Vorhandfehler folgen lässt. Aber kurz darauf überzieht die Ukrainerin, und Kerber hat ihre nächste Möglichkeit. Dann patzt sie aber mit einem überhasteten Stoppversuch. Mit einem Ass beim Spielball erhöht Kalinina schließlich auf 4:0.

12:02 Uhr - Kerber - Kalinina - 2:6, 0:3

Kerber braucht hier ein kleines Wunder. Auch im zweiten Satz musste die Deutsche bereits zweimal ihren Aufschlag abgeben.

12:00 Uhr - Tig - Osaka - 4:6

Aber jetzt dreht die Japanerin wieder auf. Mit einem Weltklasse-Return holt sie sich die nächsten drei Break- und damit auch Satzbälle. Und am Netz macht die Favoritin den Sack dann schließlich doch zu. Mit 6:4 sichert sich Osaka den ersten Durchgang.

11:56 Uhr - Tig - Osaka - 4:5

Schwerer Patzer von Osaka zum Break! Die Japanerin verhaut einen Elfmeter am Netz völlig. Sie musste den Ball nur noch ins Feld legen, haut aber stattdessen mit großer Wucht drauf und schlägt ihn weit ins Aus. Nach drei vergebenen Satzbällen im Aufschlagspiel zuvor steht es aus Sicht von Osaka nur noch 5:4.

11:51 Uhr - Tig - Osaka - 3:5

Auf dem Philippe Chatrier hat Osaka soeben drei Satzbälle nicht verwandeln können. Den ersten hatte Tig selbst aus dem Halbfeld stark abgewehrt, aber die anderen beiden hat die Japanerin mit schnellen Fehlern vergeben. Nach einem Patzer Osakas beim Return kommt Tig doch noch auf 3:5 heran. Aber jetzt hat die Favoritin bei eigenem Aufschlag die Chance, den Satz nach Hause zu bringen.

11:47 Uhr - Kerber - Kalinina - 2:6

Und dann ist es passiert. Beim dritten Satzball von Kalinina fliegt der Return von Kerber ins Aus. Verdient geht Satz eins mit 6:2 an die Ukrainerin.

11:45 Uhr - Kerber - Kalinina - 2:5

Der Return von Kerber fliegt weit ins Aus. Und damit hat Kalinina ihren ersten Satzball. Aber die Deutsche kann ihn noch einmal abwehren, punktet mit einem Passierball, bei sie erneut etwas Glück mit der Netzkante hatte. Auch Satzball Nummer zwei kann Kerber kontern, diesmal am Netz.

11:39 Uhr - Kerber - Kalinina - 1:5

Zumindest das Bagle erspart sich Kerber in Satz eins. Sie nimmt Kalinina das Service ab und holt sich den ersten Spielgewinn. Beim Breakball hatte die Deutsche großes Glück, als ein schwieriger zu spielender Smash von der Netzkante noch in Kalininas Feld getropft ist.

11:33 Uhr - Kerber - Kalinina - 0:5

Es läuft für Kerber bislang gar nichts zusammen. Wieder muss sie ihr Aufschlagspiel abgeben, wieder ist es mit einem Doppelfehler beim Breakball. Die Deutsche reiht Fehler an Fehler. Natürlich ist sie bei den French Open nicht im Favoritenkreis, und sie hatte zuletzt auch nicht mehr die Erfolge von ihren besten Jahren. Aber sie ist auch weit von der Form entfernt, die sie zum Beispiel noch beim Turnier in Rom gezeigt hatte.

11:30 Uhr - Tig - Osaka - 0:2

Nachdem sie in ihrem eigenen Aufschlagspiel zu kämpfen hatte, hat sich Osaka ihrerseits das Break geholt. Mehrmals ging das Spiel von Tig über Einstand, ehe die Rumänin ihr Service abgeben musste.

11:23 Uhr - Kerber - Kalinina - 0:3

Zwei weitere Breakbälle für die Ukrainerin. Und dann serviert Kerber den Doppelfehler zum 0:3. Die Deutsche muss hier ganz schnell den Schalter umlegen, sonst ist zumindest der erste Satz schon weg.

11:20 Uhr - Kerber - Kalinina - 0:2

Fehlstart für Angelique Kerber. Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin macht gegen eine gut aufgelegte Kalinina in der Anfangsphase zu viele Fehler. Die Kielerin muss gleich ihr erstes Aufschlagspiel abgeben. Anschließend bringt Kalinina ihr Service zum 2:0 durch, macht den entscheidendne Punkt mit einem guten Rückhand-Crossball aus dem Halbfeld.

11:17 Uhr - Tig - Osaka - 0:1

Osaka hat die leicht kritische Situation in ihrem ersten Aufschlagspiel gut weggesteckt. Mit starken Aufschlägen holt sich die Favoritin doch noch den Spielgewinn zum 1:0.

11:15 Uhr - Tig - Osaka - 0:0

Das Match beginnt mit Aufschlag Osaka. Die Japanerin hat ja mit der Entscheidung, während des Turniers keine Interviews zu geben, für Diskussionen gesorgt. Tig variiert das Tempo in diesem ersten Aufschlagspiel sehr schön und bringt ihre Gegnerin ins Laufen. Als sich Osaka beim Return verschätzt, hat ihre Gegnerin Breakball. Den wehrt die Japanerin mit starkem zweiten Aufschlag ab.

11:00 Uhr - Auftakt mit Kerber und Osaka

Zum Auftakt stehen die Damen im Mittelpunkt. Die Weltranglisten-Zweite Naomi Osaka aus Japan bekommt es auf dem Philippe Chatrier mit der Rumänin Patricia-Maria Tig zu tun. Und auf Platz 14 trifft Angelique Kerber auf Anhelina Kalinina aus der Ukraine. Im Eurosport Player und bei Joyn PLUS+ könnt Ihr alle Matches in voller Länge sehen.

Herzlich willkommen im Liveticker

Sebastian Würz begleitet für Euch den 1. Turniertag in Roland-Garros hier im Liveticker. Mit Kerber, Zverev und Hanfmann wird es gleich für drei der acht deutschen Profis ernst.
Tennis-Scoring-Centre: Alle Ergebnisse auf einen Blick

Zverev im Experten-Check: "Sehe ihn so stark wie nie!"

Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Diese drei Spieler holten den Titel in der Ära Nadal

Becker und Zverev diskutieren: Wie schlägt man Nadal auf Sand?

French Open
Djokovic hat Ziel vor Augen: "Werde Federer und Nadal jagen"
14/06/2021 AM 10:41
French Open
Schicksalsschlag für Tsitsipas direkt vor French-Open-Finale
14/06/2021 AM 08:15