Angeblich entzog der französische Tennis-Verband FFT, der Organisator der French Open, dem Briten die Akkreditierung. Das teilte Pinfield seinen Followern bei Twitter mit. "Mein Supermarkt-Auftritt, der als Witz gemeint war, wurde als unprofessionell empfunden", schrieb er.
Er habe sich sowohl am Montag als auch am Dienstag in Emails beim Veranstalter entschuldigt.
Auch bei Zverev, allen Beteiligten in Roland-Garros sowie bei Kollegen und Freunden bat Pinfield auf Twitter um Verzeihung.
French Open
Ansetzungen Donnerstag: "Big-Three"-Show ab nachmittags
02/06/2021 AM 18:27
Wenig später meldete sich der Journalist dann noch einmal und erklärte: "Nach meinem Emailverkehr mit der FFT (Fédération Française de Tennis) habe ich die Nachricht erhalten, dass ich meine Presse-Akkreditierung für das Turnier zurückbekomme."
Er bedankte sich auch bei allen, die ihm aufmunternde und positive Nachrichten haben zukommen lassen. "Die Diskussionen bezüglich Pressekonferenzen und die Rolle der Journalisten ist wichtig", stellte Pinfield klar.
Das könnte Dich auch interessieren: Djokovic stärkt Osaka den Rücken: "Ich unterstütze sie"

Zverev perplex: Journalist stellt Fragen aus Supermarkt

French Open
Damen-Ergebnisse: Herbe Enttäuschung für Bencic, Azarenka auf Kurs
02/06/2021 AM 14:09
French Open
Formkrise: Thiem beendet Zusammenarbeit mit Manager
02/06/2021 AM 11:23