Angelique Kerber musste bei der French-Open-Generalprobe in Straßburg bereits gegen Aliaksandra Sasnovich antreten. Die Kielerin war in einem engen Match erfolgreich. In Paris hatte aber die Belarusin das bessere Ende für sich.
Alexander Zverev kennt Brandon Nakashima von den US Open 2020. Damals musste der Olympiasieger einen Satz abgeben. In Roland-Garros hatte der US-Amerikaner dieses Mal kein Glück und verlor glatt in drei Sätzen
Gespannt sein durfte man auch auf die Auseinandersetzungen zwischen Belinda Bencic aus der Schweiz und der Kanadierin Leylah Fernandez sowie zwischen Grigor Dimitrov aus Bulgarien und dem Argentinier Diego Schwartzman.
French Open
Djokovic fühlt mit Becker: "Es bricht mir das Herz"
27/05/2022 AM 18:16
Die Superstars Novak Djokovic und Rafael Nadal gaben sich keine Blöße. So lief der sechste Turniertag bei den French Open:
Der 6. Turniertag im Liveticker:

Die wichtigsten Spiele und Ergebnisse:

  • Diego Schwartzman (ARG/15) - Grigor Dimitrov (BUL/18) 6:3, 6:1, 6:2
  • Leylah Fernandez (CAN/17) - Belinda Bencic (SUI/14) 7:5, 3:6, 7:5
  • Aliaksandra Sasnovich - Angelique Kerber (GER/21) - 6:4, 7:6 (7:5)
  • Novak Djokovic (SRB/1) - Aljaz Bedene (SLO) 6:3, 6:3, 6:2
  • Rafael Nadal - Botic van de Zandschulp (NED/26) (ESP/5) 6:3, 6:2, 6:4
  • Alexander Zverev (GER/3) - Brandon Nakashima (USA) 7:6 (7:2), 6:3, 7:6 (7:5)

INFO - Die French Open bei Joyn PLUS+

Die French Open bei Joyn PLUS+: Hier habt Ihr in Eigenregie die Wahl zwischen dem Geschehen auf allen Plätzen.

21:10 Uhr - Alcaraz - Korda im Live-Scoring

Damit verabschieden wir uns für heute vom Eurosport-Live-Ticker bei den French Open. Aktuell ist noch der spanische Shootingstar Carlos Alcaraz in der Night Session gegen Sebastian Korda aus den USA gefordert. Das Match auf dem Court Philippe-Chatrier könnte ihr hier im Live-Scoring sowie auch bei Eurosport auf Joyn verfolgen. Morgen geht es im Liveticker weiter. Viel Spaß dabei!

21:08 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2), 6:3, 7:6 (7:5)

Und auch in der Folge ist Nakashima zunächst der dominierende Spieler. Zverev kann sich aber zurückkämpfen und auf 5:5 ausgleichen. Nach einem Unforced Error des US-Amerikaners erhöht der Deutsche spürbar den Druck und macht mit einer tollen Rückhand den Sack zu. Damit steht Zverev im Achtelfinale und trifft dort auf den Spanier Bernabe Zapata Miralles, der John Isner (USA) schlug.

21:01 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2), 6:3, 6:6

Zverev serviert wieder druckvoll und rettet sich mit einem weiteren Ass in den Tiebreak. Dabei schafft der Deutsche das erste, kleine Mini-Break. Doch er bleibt nicht dran und gibt zwei Punkte bei eigenem Aufschlag ab. Der US-Amerikaner macht Druck und sichert sich nach einer tollen Rally das 3:1 im Tiebreak.

"Ein Ufo!" Zverev verfehlt Taube nur knapp - Ball wird wiederholt

20:55 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2), 6:3, 5:6

Nakashima ist wieder richtig im Spiel, er hat auch häufiger das glücklichere Händchen. Bei Zverev kommt aber immerhin der erste Aufschlag weiter stark. Er bringt sein Aufschlagspiel durch und der dritte Satz geht in die Verlängerung. Nakashima geht dann nach anfänglichen Schwierigkeiten wieder in Führung. Nun muss Zverev nachziehen, wenn er nicht in den vierten Satz gehen möchte.

20:47 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2), 6:3, 4:5

Zverev hat seine Führung jetzt etwas aus der Hand gegeben. Bei eigenem Aufschlag serviert die deutsche Nummer eins jedoch wieder stark. Drei Asse schlägt Zverev ins Feld, da kann Nakashima nichts machen. Der US-Amerikaner kann sein eigenes Service dann jedoch durchbringen. So wie es aussieht, könnten wir wieder auf einen Tiebreak zusteuern.

20:37 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2), 6:3, 3:3

Und dann ist das Break da! Zverev verwandelt mit einer Rückhand-Longline seine Breakchance und holt sich damit vielleicht den entscheidenden Vorsprung. Die Freude beim Deutschen währt aber nur kurz. Nakashima schafft postwendend das Rebreak, auch dank eines Fehlers von Zverev. Der dritte Satz ist somit wieder ausgeglichen.

20:24 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2), 6:3, 2:2

Es geht auch eine Laola durch den Court Suzanne-Lenglen. Da müssen selbst Zverev und Nakashima schmunzeln. Die beiden haben sich nun wieder etwas gefangen und bringen ihre Aufschlagspiele sicher durch. Dann erhält Nakashima allerdings ein paar Chancen serviert. Doch Zverev rettet sich mit einem Ass zum 2:2.

20:09 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2), 6:3, 0:1

Den möglicherweise letzten Satz des Matches eröffnet dann Nakashima. Und es wird wieder eng. Zverev geht in den Ballwechseln Risiko und kann sich so den nächsten Breakball erspielen. Dann entsteht eine kleine Diskussion zwischen der Schiedsrichterin und Nakashima, weil sich die beiden wegen eines Ballabdrucks nicht einig sind. Am Ende kann der US-Amerikaner sich aber das Spiel sichern. Jetzt ist Stimmung im Stadion!

La Ola stoppt Zverev-Match - ihm gefällt's!

Die French Open im Free-TV bei Eurosport 1 und bei Eurosport auf Joyn.

19:55 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2), 6:3

Zverev erhöht jetzt den Druck und will Satz zwei zumachen. Er spielt aggressiver und will Nakashima zu Fehlern zwingen. Aber der US-Amerikaner bleibt dran und bringt zumindest sein eigenes Service durch. Nun Zverev serviert zum Satzgewinn. Er erspielt sich zwei Satzbälle, mit einem starken ersten Aufschlag entscheidet er auch den zweiten Durchgang für sich.

19:47 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2), 5:2

Wieder gestaltet sich das Aufschlagspiel von Nakashima ziemlich eng. Am Ende gewinnt der US-Amerikaner aber das Spiel zum 2:4, vor allem auf seine Aufschläge kann er sich verlassen. Zverev bleibt konzentriert und serviert weiter stark. Mit zwei weiteren Assen holt sich der Deutsche das Service und hält damit seinen Vorsprung.

"Das ist so gut!" Zverevs Rückhand schlägt ein

19:40 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2), 4:1

Der US-Amerikaner kontert aber gleich und erspielt sich ebenfalls Breakchancen. Zverev serviert allerdings sehr stark und bietet Nakashima keine Chance seine Breakbälle zu verwandeln. Mit einem weiteren Monster-Ass holt sich der Deutsche dann das Spiel zum 4:1.

19:36 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2), 3:1

Und dann hat Zverev plötzlich weitere Breakchancen. Damit hat der Deutsche von der Anzahl her zum Amerikaner aufgeschlossen. Aber die Netzkante ist nicht auf seiner Seite, der Ball springt auf seine eigene Seite. Nakashima kann das Break dennoch nicht verhindern, Breakchance Nummer drei verwandelt der Deutsche sehenswert zum 3:1.

Zverev gewinnt Tiebreak gegen Nakashima

19:26 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2), 2:1

Zverev eröffnet Satz Nummer zwei. Sowohl der Deutsche als auch Nakashima machen ähnlich souverän bei eigenem Aufschlag weiter. Mit einem Ass holt sich Zverev dann auch den Spielball und vollendet mit einer tollen Vorhand zur 2:1-Führung.

19:14 Uhr - Zverev - Nakashima - 7:6 (7:2)

Die beiden spielen bisher auf einem ähnlich hohen Niveau und servieren gut. Daher ist es kein Wunder, dass es in den Tiebreak geht. Der Deutsche legt darin gut los und kann sich ein kleines Mini-Break erspielen. Nach 56 Minuten hat Zverev dann seine ersten Satzbälle. Er setzt Nakashima unter Druck und zwingt den 20-Jährigen zu einem Fehler. Damit geht der erste Satz an den Favoriten.

19:01 Uhr - Zverev - Nakashima - 5:5

Zverev erhält kurz darauf seine erste Breakchance, kann diese allerdings nicht nutzen. Nakashima bleibt cool und geht wieder in Führung. Für den Deutschen war bisher wirklich wenig zu holen. Zverev schlägt aber weiterhin stark auf. Sein viertes Ass im Match bringt ihm das 5:5. Gleich der erste Satz geht somit in die Verlängerung.

18:47 Uhr - Zverev - Nakashima - 3:4

Bisher gab es nur zwei Breakchancen für die beiden Spieler, beide hatte der US-Amerikaner. Nutzen konnte Nakashima sie aber nicht. Insgesamt gestaltet sich das Match bisher sehr eng. Besonders die Aufschläge kommen bei Zverev und seinem Gegner sehr gut. Nakashima kann etwa sein Service mit einem Ass vollenden.

3. Runde: Nadal lässt gegen van de Zandschulp nichts anbrennen - Highlights

18:41 Uhr - Zverev - Nakashima - 2:3

Beide Spieler starten gut in ihr Drittrundenmatch. Nakashima serviert stark und lässt dem Favoriten bei eigenem Aufschlag bisher wenig Chancen. Der US-Amerikaner legte bereits drei Asse auf. Doch auch Zverev ist sofort im Match. Insgesamt gestalten sich die Aufschlagspiele eher eng. Keines endete bisher zu null.

18:28 Uhr - Zverev - Nakashima - 1:1

Nun legt auch der letzte Deutsche im Einzel-Wettbewerb der French Open los. Alexander Zverev bekommt es mit dem jungen US-Amerikaner Brandon Nakashima zu tun. Der Youngster eröffnet das Match und gewinnt sein Service. Aber auch Zverev beginnt gut und gleicht zum 1:1 aus.

17:51 Uhr - Nadal - van de Zandschulp - 6:3, 6:2, 6:4

Van de Zandschulp verkürzt erneut, doch Nadal serviert nun zum Matchgewinn. Der Spanier hat seinen ersten Matchball. Nadal muss über den zweiten Aufschlag gehen und van de Zandschulp wehrt diesen ab. Der Niederländer hat plötzlich eine weitere Breakchance, die er nicht nutzen kann. Am Ende verwandelt Nadal nach 2:11 Stunden seinen zweiten Matchball zum 6:3, 6:2, 6:4.

17:39 Uhr - Nadal - van de Zandschulp - 6:3, 6:2, 5:3

Und auch sein eigenes Service bringt der Niederländer durch. Das war ein tolles Comeback für van de Zandschulp, auch wenn das Match vermutlich nicht mehr zu drehen ist. Nadal gibt sich keine Blöße und bringt sein Aufschlagspiel sicher durch. Er kommt vor ans Netz und steht damit steht unmittelbar vor dem Einzug ins Achtelfinale.
Die French Open im Free-TV bei Eurosport 1 und bei Eurosport auf Joyn.

17:30 Uhr - Nadal - van de Zandschulp - 6:3, 6:2, 4:2

Bei van de Zandschulps Service geht es dann auch wieder über Einstand. Der Niederländer kann sich jedoch sein erstes Spiel im dritten und wohl entscheidenden Satz sichern. Van de Zandschulp riskiert nun einiges riskiert und schafft es tatsächlich auf Einstand heranzukommen. Mit einem starken Vorhandschlag holt sich der US-Open-Viertelfinalist dann tatsächlich eine Breakchance. Nadal setzt einen Schlag ins Seitenaus und van de Zandschulp verkürzt auf 2:4.

17:18 Uhr - Nadal - van de Zandschulp - 6:3, 6:2, 4:0

Der Spanier macht nun wirklich ernst. Nadal schnappt sich ein weiteres Break und baut auf 3:0 aus. Auch bei eigenem Aufschlag hält sich der Favorit schadlos. Im ganzen Match hatte van de Zandschulp nur eine Breakchance - ganz zu Beginn des Duells im ersten Satz.

17:06 Uhr - Djokovic - Bedene - 6:3, 6:3, 6:2

Und dann hat Djokovic seine ersten beiden Matchbälle. Den zweiten verwandelt die Nummer eins der Welt nach einer Spielzeit von 1:44 Stunden. Ein Schlag von Bedene landet ungezwungen im Netz, damit endet das Match zugunsten des Favoriten, der weiterhin ohne Satzverlust in Paris unterwegs ist.

17:04 Uhr - Nadal - van de Zandschulp - 6:3, 6:2, 1:0

Auch Nadal rast in Richtung Achtelfinale. Der Spanier sichert sich den zweiten Satz. Ein Ass von Nadal besiegelt den Satzverlust für dessen niederländischen Gegner. Durchgang Nummer drei eröffnet van de Zandschulp. Doch auch da macht Nadal Druck. Mit einem zu langen Grundlinienschlag verschenkt der Niederländer ein Break.

17:00 Uhr - Djokovic - Bedene - 6:3, 6:3, 5:2

Und wieder ist das Aufschlagspiel von Bedene ziemlich eng. Ein unerzwungener Fehler von Djokovic rettet dem Slowenen allerdings das Spiel zum 2:4. Der Serbe könnte nun die endgültige Vorentscheidung schaffen. Bei eigenem Aufschlag lässt Djokovic jedoch unerwartet nach. Bedene riskiert etwas mehr und zwingt die Nummer eins zu einigen Fehlern. Djokovic lässt sich das aber nicht lange gefallen und baut seine Führung mit einem weiteren Ass zum 5:2 aus.
Die French Open im Free-TV bei Eurosport 1 und bei Eurosport auf Joyn.

16:54 Uhr - Djokovic - Bedene - 6:3, 6:3, 4:1

Bedene kann im dritten Satz zunächst mithalten. Doch im zweiten Service des Slowenen erhält Djokovic drei weitere Breakchancen. Gleich die erste nutzt der Serbe zum 3:1. Der Weltranglistenerste ist voll auf Kurs in Richtung Achtelfinale. Bei eigenem Aufschlag kann Djokovic konzentriert mit einem Ass zum 4:1 ausbauen. Das Match könnte also schnell zu Ende sein.

16:49 Uhr - Nadal - van de Zandschulp - 6:3, 5:2

Nadal steht nach nur 24 Minuten vor dem Gewinn von Satz zwei. In kürzester Zeit hat sich der Spanier zwei Breaks geholt. Van de Zandschulp kann da wenig mithalten. Ein toller Passierball ist aber mal ein echtes Highlight vom Niederländer. Dennoch erhält der Spanier kurz darauf einen weiteren Breakball. Durch einen Unforced Error bleibt dieser aber ungenutzt. Van de Zandschulp wehrt den Angriff von Nadal ab und verkürzt immerhin auf 2:5.

16:42 Uhr - Djokovic - Bedene - 6:3, 6:3, 1:0

Auf Philippe-Chatrier legt Djokovic im dritten Satz los. Es ist etwas enger als in den vergangenen Aufschlagspielen des Serben, mit einem tollen Vorhandschlag erkämpft sich Bedene dann auch den Einstand. Wenig später hat der Slowene schließlich seine erste Breakchance des Matches. Doch Djokovic wehrt diese mit einem Schmetterball ab. Mit einem Ass und einem weiteren guten Aufschlag holt sich der Serbe dann auch sein Spiel zum 1:0.

16:37 Uhr - Nadal - van de Zandschulp - 6:3, 3:1

Nadal erspielt sich wieder Breakchancen, die erste lässt der Spanier noch verstreichen. Nummer zwei wird dann aber verwandelt: Nadal schmettert eine Vorhand unerreichbar für den Niederländer Longline und holt sich damit das erste Break des zweiten Satzes. Der 35-Jährige serviert danach souverän zum 3:1.

3. Runde: Schwartzman haut Dimitrov glatt raus - Highlights

16:33 Uhr - Djokovic - Bedene - 6:3, 6:3

Djokovic kann seinen Break-Vorsprung halten und erspielt sich das 4:2. Auch der zweite Satz ist aus Sicht des Serben voll im Soll. Doch Bedene bringt zumindest sein eigenes Service sicher durch und bleibt an Djokovic dran. Die Nummer eins hat jedoch weiter alles im Griff und erhöht auf 5:3. Bei Aufschlag Djokovic kommt Bedene kaum ins Spiel. Mit einem weiteren Break kann er sich dann auch Satz zwei sichern.

16:18 Uhr - Nadal - van de Zandschulp - 6:3

Nadal gibt sich keine Blöße, der Spanier bringt sein Service zum Satzgewinn sicher und zu null durch. Nach einem überraschenden Start, der ein Break gegen Nadal mit sich brachte, konnte der Rekordsieger den Satz schnell zu seinen Gunsten drehen. Besonders bei der Unforced-Error-Bilanz liegt der Niederländer deutlich vorne (11). Nadal hat hingegen nur zwei gespielt.

16:15 Uhr - Djokovic - Bedene - 6:3, 3:1

Der Serbe ist wieder am Drücker. Bei Aufschlag Bedene erspielt sich Djokovic die nächste Breakchance. Eine Vorhand des Slowenen landet ungezwungen im Netz und somit baut die Nummer eins den Vorsprung im zweiten Satz auf 2:1 aus. Djokovic spielt sehr konzentriert und serviert auch gut. Das 3:1 in Durchgang zwei hat der 35-Jährige daher schon kurz danach in der Tasche.

16:08 Uhr - Nadal - van de Zandschulp - 5:2

Der Favorit ist jetzt voll auf Kurs. Nadal holt sich das Break zum 4:2. Er zwingt seinen Gegner immer wieder zu Fehlern und hat damit das Spiel im Griff. Auch bei eigenem Aufschlag spielt der Spanier souverän. Zu null gewinnt Nadal sein Service und steht somit kurz vor dem Gewinn des ersten Satzes. Dieser dauert bisher nur rund eine halbe Stunde.

16:03 Uhr - Djokovic - Bedene - 6:3, 0:1

Bei Djokovic ist alles im Soll. Der Serbe gewinnt den ersten Satz mit einem souveränen Aufschlagspiel. Bedene hat nicht wirklich die Chance auf ein Break. Den zweiten Satz eröffnet der Slowene und bringt sein Aufschlagspiel sicher durch.

15:57 Uhr - Nadal - van de Zandschulp - 2:2

Der Spanier schafft das sofortige Rebreak. In der Folge bringt Nadal zudem sein eigenes Service sicher zu null durch. Van de Zandschulp hält allerdings gut dagegen. Er serviert gut und bringt Nadal ins Laufen, so kann er sich das Spiel zum 2:2 sichern.

15:52 Uhr - Djokovic - Bedene - 5:2

Auf Philippe-Chatrier kann Djokovic hingegen sein erstes Break gewinnen. Die Nummer eins ist damit voll auf Kurs. Auch sein eigenes Aufschlagspiel kann Djokovic sicher durchbringen und steht somit schon kurz vor seinem ersten Satzgewinn.

15:47 Uhr - Nadal - van de Zandschulp - 0:1

Nadal steht hingegen etwas mehr unter Druck. Van de Zandschulp erhält sogar eine Breakchance, die der Niederländer dann auch verwandelt. Ein schlechter Start für den favorisierten Spanier.

15:41 Uhr - Djokovic - Bedene - 2:2

Djokovic kommt immer besser in Schwung. Er verspielt allerdings zunächst drei Breakbälle, die er sich im zweiten Aufschlagspiel des Slowenen erkämpft hatte. Auch Breakchance Nummer vier wehrt Bedene stark am Netz ab. Der Slowene kann am Ende den Kopf aus der Schlinge ziehen. Es steht 2:2.

3. Runde: Fernandez schlägt Olympiasiegerin Bencic - Highlights

15:36 Uhr - Nadal - van de Zandschulp - 0:0

Auch Rafael Nadal schlägt in Kürze auf. Der spanische Rekordsieger der French Open bekommt es auf Suzanne-Lenglen mit Botic van de Zandschulp aus den Niederlanden zu tun. Die beiden schlagen sich im Moment ein.

15:31 Uhr - Djokovic - Bedene - 1:1

Auf Court Philippe-Chatrier legt zudem die Nummer eins der Welt Novak Djokovic los. Der Serbe eröffnet gegen Aljaz Bedene aus Slowenien und kann sich sein erstes Spiel sichern. Und auch beim Aufschlag von Bedene ist der Djoker am Drücker. Er erspielt sich seine erste Breakchance, die der Slowene jedoch abwehren kann.
Die French Open im Free-TV bei Eurosport 1 und bei Eurosport auf Joyn.

15:24 Uhr - Kerber - Sasnovich - 4:6, 6:7 (5:7)

Ein Doppelfehler könnte Kerber nun aber endgültig das Match kosten. Denn Sasnovich erhält zwei Matchbälle und den zweiten verwandelt die Belarusin mit einem tollen Ballwechsel und einem Vorhand-Schmetterball. Sasnovich steht damit in der nächsten Runde. Für Kerber sind die French Open hingegen beendet.

15:20 Uhr - Kerber - Sasnovich - 4:6, 6:6 (4:4)

Jetzt ist Tiebreak angesagt! Sasnovich eröffnet und holt sich den ersten Punkt. Die Belarusin schnappt sich auch das Mini-Break zum 2:0. Und auch in der Folge ist Sasnovich am Drücker. Sie ist wieder die aktivere Spielerin, Kerber profitiert hingegen öfter von Fehlern ihrer Gegnerin. So kann sich die Deutsche das 4:4 im Tiebreak erspielen.

Kerber wehrt Matchball ab - und muss sich doch geschlagen geben

15:12 Uhr - Kerber - Sasnovich - 4:6, 5:6

Doch Kerber gibt sich keine Blöße, sie bringt ihr Aufschlagspiel sicher durch. Somit ist wieder Sasnovich an der Reihe. Und auch die Belarusin hat wieder in die Spur gefunden und holt sich das Spiel zum 6:5. Somit könnte es in den Tiebreak gehen.

15:05 Uhr - Kerber - Sasnovich - 4:6, 4:5

Dann zieht Kerber jedoch ihr Service zu null durch - das Break-Festival auf Simonne-Mathieu ist damit erst einmal beendet. Auch Sasnovich hat keine allzu großen Probleme und gewinnt ihr Service zum 5:4. Sie könnte jetzt mit einem weiteren Break das Match zumachen.

14:59 Uhr - Kerber - Sasnovich - 4:6, 3:4

Und da gibt es schon das nächste Break! Sasnovich erspielt sich drei Chancen, die lässt sich die 28-Jährige natürlich nicht entgehen. Am Netz verwandelt Sasnovich einen Slice zum 3:3. Damit ist der Vorteil für Kerber wieder dahin. Doch auch ihre Gegnerin macht immer wieder einfache Fehler. Sasnovich kann aber mit einem starken Aufschlag ihr Spiel sichern und mit 4:3 in Führung gehen.

14:52 Uhr - Kerber - Sasnovich - 4:6, 3:2

Die Freude bei der Deutschen währt nur kurz. Sasnovich lässt sich vom Break nicht beirren und erspielt sich drei Breakchancen. Ein Stoppball von Kerber landet dann im Netz und es steht wieder 2:2. Doch auch die Belarusin ist bei eigenem Aufschlag anfällig. Eine Vorhand von Sasnovich geht klar ins Aus, es gibt weitere Breakchancen für Kerber, von denen sie eine verwandelt. Ein wirklich kurioser zweiter Satz mit vielen Breaks...

14:44 Uhr - Kerber - Sasnovich - 4:6, 2:1

Jetzt scheint der Knoten bei Kerber geplatzt zu sein. Die Deutsche ist deutlich aktiver in den Ballwechseln und setzt nun einige Bälle auf die Linie. So erkämpft sie sich zwei Breakchancen. Mit einem tollen Return zwingt sie Sasnovich zu einem Fehler. Das ist das frühe Break im zweiten Satz!
Die French Open im Free-TV bei Eurosport 1 und bei Eurosport auf Joyn.

14:39 Uhr - Kerber - Sasnovich - 4:6, 1:1

Und auch in den zweiten Satz startet Sasnovich stark. Sie bringt Kerber zum Laufen und zwingt die Deutsche so immer wieder zu Fehlern. Sasnovich bringt ihr Aufschlagspiel durch. Nun ist wieder Kerber gefordert. Doch auch beim Aufschlag der 34-jährigen Deutschen ist die Belarusin am Drücker. Kerber ist meist in der Verteidigung und kann lediglich reagieren, nicht agieren. Über Einstand holt sich die Deutsche dann aber doch noch mit einem tollen Vorhand-Longline-Schlag das Spiel.

14:32 Uhr - Kerber - Sasnovich - 4:6

Und dann geht der erste Satz ganz schnell an Sasnovich. Bei eigenem Aufschlag kommt Kerber überhaupt nicht in die Ballwechsel. Sie verliert das Spiel zu null und damit auch Durchgang eins. Die Belarusin war aggressiver und spielte abwechslungsreicher - insgesamt also ein verdienter Satzgewinn für Sasnovich.

14:27 Uhr - Kerber - Sasnovich - 4:5

Nun wird Kerber offensiver. Sasnovich schlägt zum Satzgewinn auf und die Deutsche hält richtig stark dagegen. Sie kann sich zwei Breakbälle erkämpfen, die Belarusin lässt sie aber richtig laufen. So landet Breakchance eins im Netz. Doch ein zu langer Grundlinienball von Sasnovich bringt Kerber das verdiente Rebreak.

14:23 Uhr - Kerber - Sasnovich - 3:5

Sasnovich ist im Moment klar die aggressivere Spielerin, im Vergleich zu ihrer deutschen Gegnerin macht sie aber mehr unerzwungene Fehler. Deshalb ist das Match so ausgeglichen. Das nächste Service von Kerber wird eng. Sasnovich erspielt sich weitere Breakchancen. Die erste kann die 34-jährige Deutsche noch abwehren, Nummer zwei verwandelt ihre Gegnerin aber mit einem Schmetterball. Das ist das Break für Sasnovich!

14:14 Uhr - Kerber - Sasnovich - 3:3

Kerber lässt sich nun etwas in die Defensive drängen, Sasnovich hingegen spielt aggressiver und findet daher auch etwas besser ins Spiel. Die Belarusin bleibt souverän und gewinnt das Aufschlagspiel zum 3:2. Doch auch Kerber gibt sich keine Blöße. Mit einem weiteren starken Aufschlag holt sich sie sich den Ausgleich.

14:07 Uhr - Kerber - Sasnovich - 2:2

Den wackeligen Start hat Sasnovich nun abgelegt, die 28-Jährige spielt konzentrierter und liefert Kerber damit keine weitere Chance auf ein Break. Sie bringt ihr Service sicher durch. Auch Kerber zieht ihr Aufschlagspiel durch. Mit einem Ass gleicht sie wieder auf 2:2 aus.

14:01 Uhr - Kerber - Sasnovich - 1:1

Aber auch Sasnovich hält beim Aufschlag von Kerber gut dagegen. Sie erspielt sich ebenfalls eine erste Breakchance und verwandelt diese. Ein Ball von Kerber springt unglücklich von der Netzkante kurz ab und die Belarusin hat wenig Mühe, mit einem Angriffsball zum 1:1 ausgleichen.

13:54 Uhr - Kerber - Sasnovich - 1:0

Die Deutsche legt gegen Sasnovich auf Court Simonne-Mathieu los. Ihre Gegnerin beginnt mit eigenem Aufschlag. Und nach kurzer Zeit hat Kerber ihre ersten drei Breakchancen. Eine Rückhand der Belrusin geht ins Aus und da ist das frühe 1:0 für die Deutsche.

Herzlich willkommen im Liveticker der French Open

Los geht's - das zweite Grand-Slam-Turnier der Saison geht vom 22. Mai bis 5. Juni in Roland-Garros über die Bühne. Eurosport.de begleitet alle 15 Turniertage des Sandplatzklassikers hier im Liveticker für Euch. Viel Spaß dabei.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Alle French-Open-Champions auf einen Blick

Mischa Zverev exklusiv: Alex Zverev nicht einverstanden mit Alcaraz als Favorit

French Open
Panikattacke auf dem Platz! Halep erlebt bange Minuten
26/05/2022 AM 20:12
French Open
Mahnung an Zverev und Tsitsipas: "Das sieht man bei Nadal und Djokovic nicht"
26/05/2022 AM 20:07